Weltmeister Ogier wird Teilzeit-Fahrer

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Weltmeister Ogier wird Teilzeit-Fahrer
Weltmeister Ogier wird Teilzeit-Fahrer

Der siebenmalige Rallye-Weltmeister Sebastien Ogier tritt im nächsten Jahr kürzer und teilt sich ein Auto mit dem Finnen Esapekka Lappi (30).

Das gab das Toyota-Werksteam am Donnerstag bekannt. Damit ist ein Rücktritt des 37-jährigen Franzosen Ogier zwar vom Tisch, um den Titel fährt der derzeitige WM-Spitzenreiter 2022 aber nicht mehr.

Ogiers langjähriger Beifahrer Julien Ingrassia macht nach der laufenden Saison Schluss und wird durch seinen französischen Landsmann Benjamin Veillas ersetzt. Ingrassia (41) saß seit 2006 neben Ogier und war an allen Titeln beteiligt.

Gemeinsam können beide noch die Nummer acht holen. Nach zehn von zwölf WM-Stationen führt Ogier mit 190 Punkten im Klassement vor Elfyn Evans (Großbritannien/Toyota/166).

„Ich freue mich, nach diesem Jahr mehr Zeit mit meiner Familie verbringen zu können“, sagte Ogier, der einen Sohn mit der deutschen TV-Moderatorin Andrea Kaiser hat. Der Rennkalender stehe noch nicht fest, so Ogier, „aber ich werde mein Bestes geben, um dem Team zu helfen, die Konstrukteursweltmeisterschaft zu gewinnen und das Auto zu entwickeln.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.