Nur ein Sieg zählt! DHB-Team legt bei EM los

SPORT1
Sport1

Am Donnerstag startet für die deutsche Handball-Nationalmannschaft die Mission EM-Titel mit dem ersten Vorrundenspiel gegen die Niederlande. (Handball-EM: Deutschland - Niederlande ab 18.15 Uhr im LIVETICKER)

Die Mannschaft von Bundestrainer Christian Prokop möchte auch diesmal wieder um eine Medaille spielen - ein Sieg zum Auftakt ist daher Pflicht.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Deutschland hat mit Verletzungen zu kämpfen

Durch die Verletzungen etlicher Stammkräfte im Rückraum gehen die Deutschen allerdings mit einem Handicap an den Start.  

Gleich sieben Rückraumspieler fallen verletzt aus. Deshalb wird viel wird von Kapitän und Linksaußen Uwe Gensheimer sowie von den beiden Torhütern Andreas Wolff und Rückkehrer Johannes Bitter abhängen.

Für das DHB-Team womöglich kein schlechtes Omen: Auch vor der EM 2016 hatte Deutschland mit zahlreichen verletzungsbedingten Absagen zu kämpfen - das Ende ist bekannt. Die vergleichsweise einfache Gruppe mit Spanien als einzig starken Gegner könnte dabei zum Vorteil werden. 


DHB-Vize fordert Sieg 

In den letzten Tests gab es ein sehr gutes 33:25 gegen Island in Mannheim und ein durchwachsenes 32:28 in Österreich. 

DHB-Vizepräsident Bob Hanning hat vor dem Auftaktspiel unmissverständlich einen Sieg gefordert. 

"Die Niederländer sind nicht gefährlich, wenn wir die gleichen Emotionen in das Spiel reinstecken wie sie. Wir sind auf allen Positionen besser besetzt", erkärte Hanning vor dem Spiel.

Jetzt aktuelle Handball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Rechtsaußen Tobias Reichmann geht sogar noch einen Schritt weiter und fordert "mindestens das Halbfinale" von seinem Team. "Wir dürfen nicht den Fehler machen, zu weit nach vorne zu schauen", warnte jedoch Routinier Gensheimer und verwies auf die Handball-WM 2017 gegen Katar, als Deutschland im Achtelfinale ausschied.

Olphen: "Den Frauen können wir nicht das Wasser reichen"

Was zählt, ist das Auftaktspiel - und hier wartet mit den Niederländern ein machbarer Gegner auf das deutsche Team.


Während die Frauen in den vergangenen Jahren Top-Platzierungen einheimsten und im Dezember sogar WM-Gold feiern konnten, fristet der Männer-Handball in den Niederlanden ein Schattendasein. 

"Den Frauen können wir nicht das Wasser reichen", sagte Rückraumspieler Fabian van Olphen. Die Qualifikation für die EM ist bislang der größte Erfolg in der Geschichte des niederländischen Männerhandballs.

So können Sie die Deutschland-Niederlande LIVE verfolgen: 

TV: ZDF
Stream: ZDF
Liveticker: Sport1.de und SPORT1 App

Lesen Sie auch