Offiziell: Leipzig findet Nagelsmann-Nachfolger

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.
Offiziell: Leipzig findet Nagelsmann-Nachfolger
Offiziell: Leipzig findet Nagelsmann-Nachfolger

Die Trainerfrage bei RB Leipzig ist geklärt.

Jesse Marsch wird bei den Sachsen der Nachfolger von Julian Nagelsmann, der zum FC Bayern wechselt. Das gab RB am Donnerstag bekannt.

Der 47 Jahre alte Marsch kommt vom Leipziger Schwesternklub FC Red Bull Salzburg und erhält einen Zweijahresvertrag bis 2023. (Spielplan und Ergebnisse der Bundesliga).

Der CHECK24 Doppelpass am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

RB-Boss schwärmt vom neuen Trainer

"Mit Jesse Marsch konnten wir unseren Wunschkandidaten als neuen Cheftrainer verpflichten und die wichtigste Position im sportlichen Bereich bei RB Leipzig schnell mit einem Top-Trainer nachbesetzen", wird Leipzigs Geschäftsführer Oliver Mintzlaff in der Pressemitteilung zitiert.

"Jesse hat bei all seinen bisherigen Stationen hervorragende Arbeit geleistet und sich Schritt für Schritt weiterentwickelt. Es ist natürlich ein großer Vorteil, dass er bereits ein Jahr für RB Leipzig gearbeitet hat. Jesse kennt den Klub, die Stadt Leipzig und vor allem unsere Vereins- und Spielphilosophie. Neben seinen Qualitäten als Coach zeichnen Jesse vor allem seine positiv-ehrgeizige Art aus, durch die er Menschen im und um den Verein extrem begeistern und mitnehmen kann", führte Mintzlaff weiter aus.

DAZN gratis testen und die Bundesliga auf Abruf erleben | ANZEIGE

Jesse Marsch kehrt nach Leipzig zurück

Für Marsch ist es eine Rückkehr nach Leipzig, denn in der Saison 2018/19 arbeitete er bereits als Co-Trainer für RB Leipzig.

Zuvor war der US-Amerikaner von 2015 bis 2018 dreieinhalb Jahre lang Chefcoach der New York Red Bulls in der Major League Soccer.