Ohne Doncic und Porzingis: Mavs-Serie gerissen

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.
Ohne Doncic und Porzingis: Mavs-Serie gerissen
Ohne Doncic und Porzingis: Mavs-Serie gerissen

Nach fünf Siegen in Folge haben die Dallas Mavericks wieder verloren: Das Team von Rick Carlisle musste gegen die Oklahoma City Thunder eine 108:115 Niederlage hinnehmen. (SERVICE: Die Tabellen der NBA)

Die beiden Mavs-Stars Luka Doncic und Kristaps Porzingis wurden dabei geschont - was den Mavericks am Ende zum Verhängnis wurde.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Die Texaner verpennten den Anfang komplett, lagen nach dem ersten Viertel bereits mit 19:35 zurück. In der zweiten Halbzeit wuchs der Rückstand gar auf 21 Punkte an. (SERVICE: Der Spielplan der NBA-Saison 2020/21)

Kurz darauf starteten die Mavs aber eine verrückte Aufholjagd! Die Guards ebneten den Mavs dabei den Weg zurück in die Partie.

OKC-Rookie gibt sein Starting Five Debüt

Jalen Brunson, Josh Richardon und Tim Hardaway Jr. Erzielten in Hälfte zwei zusammengerechnet 50 Punkte. Knapp zwei Minuten vor Ende der Partie lagen die Mavs bei einem Spielstand von 101:103 nur noch mit zwei Punkten zurück.

Kurz bevor die irre Aufholjagd belohnt werden konnte zeigte sich aber, wer am heutigen Tag der überragende Spieler war: Shai Gilgeous-Alexander erzielte kurzerhand acht Punkte und machte damit alle Hoffnungen auf einen Mavs-Sieg endgültig zunichte.

OKC konnte sich also für die Niederlage Anfang März gegen die Mavs rächen.

Außerdem gab es ein erfreuliches Debüt: Der OKC-Rookie Aleksej Pokusevski stand als jüngster NBA-Spieler erstmals in der Starting Five und verbuchte kurzerhand 14 Punkte und acht Rebounds.