Oldenburg zieht Reißleine: Drijencic abgelöst

·Lesedauer: 1 Min.
Oldenburg zieht Reißleine: Drijencic abgelöst
Oldenburg zieht Reißleine: Drijencic abgelöst

Der frühere Basketball-Meister und -Pokalsieger EWE Baskets Oldenburg hat wegen der anhaltenden Talfahrt die Notbremse gezogen und Trainer Mladen Drijencic von seinen Aufgaben entbunden.

Der bisherige Assistenzcoach Alen Abaz übernimmt beim Tabellenletzten, Drijencic soll dem Klub in anderer Funktion erhalten bleiben.

"Unsere Lage hat sich in den letzten Wochen noch einmal zugespitzt. Wir befinden uns im Abstiegskampf", sagte Geschäftsführer Hermann Schüller: "Wir müssen uns dieser Situation gemeinsam stellen, um unsere Tabellenposition schnellstmöglich zu verbessern."

Eine Niederlage nach der anderen

Oldenburg hatte am Dienstag beim Syntainics MBC Weißenfels verloren (82:87), es war die achte Pflichtspielniederlage in Serie. In der Liga gelangen bislang zwei Siege in 13 Spielen.

Drijencic hatte mit den EWE Baskets 2015 nur wenige Wochen nach seinem Amtsantritt den Pokalsieg gefeiert. 2017 wurde Oldenburg Vizemeister, 2020 scheiterte der Klub im Finale des BBL-Pokals.

„Mladen hat sich große Verdienste erworben und sich in einer Weise hier eingebracht, die über das Normalmaß hinausgeht. Er hat enormen Anteil an den Erfolgen, die wir in den vergangenen Jahren gefeiert haben“, so Schüller. Der langjährige Trainer habe es nicht verdient, „sich komplett aufzureiben“. Abaz (48) wurde in Sarajevo geboren und kam 2019 nach Oldenburg.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.