Olympia: Brutaler Crash beim BMX-Training

·Lesedauer: 1 Min.
Olympia: Brutaler Crash beim BMX-Training
Olympia: Brutaler Crash beim BMX-Training

Ein übel aussehender Unfall auf der olympischen BMX-Strecke im Ariake Urban Sports Park von Tokio ist anscheinend halbwegs glimpflich ausgegangen. Der niederländische Fahrer Niek Kimmann rauschte am Montag im Training in vollem Tempo in einen Offiziellen, der in einer Senke der Geraden den Kurs überqueren wollte.

Kimmann veröffentlichte ein Video des Vorfalls bei Instagram. „Ich hoffe, es geht ihm gut. Mein Knie schmerzt, aber ich hoffe, ich bin bereit für Donnerstag“, schrieb der Europameister von 2019. Dann will Kimmann (25), sofern sich seine Blessur nicht verschlimmert, im Vorlauf-Viertelfinale antreten.

Alles zu den Olympischen Spielen 2021 bei SPORT1:


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.