Olympia-Chefin Hashimoto: "Mein Vorbild war Luding-Rothenburger"

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Olympia-Chefin Hashimoto: "Mein Vorbild war Luding-Rothenburger"
Olympia-Chefin Hashimoto: "Mein Vorbild war Luding-Rothenburger"

Tokios Olympia-Chefin Seiko Hashimoto hat verraten, dass die Dresdnerin Christa Luding-Rothenburger ihr großes Vorbild war. Luding-Rothenburger gehörte sowohl im Eisschnelllauf als auch im Bahnsprint zur Weltklasse und hat 1988 als einzige Athletin in einem Jahr bei Sommer- und Winter-Olympia je eine Medaille gewonnen.

"Sie war Hausfrau, Sportlerin und Politikerin und besuchte die Universität. Ich konnte nicht glauben, dass so jemand auf dieser Welt existiert", sagte Hashimoto in einem Interview, das das Internationale Olympische Komitee (IOC) auf seiner Website veröffentlichte.

Hashimoto, die im Februar Yoshiro Mori als Präsident des Organisationskomitees von Tokio 2020 abgelöst hat, war ebenfalls eine Topathletin im Eisschnelllauf und im Bahnrad. Insgesamt nahm Hashimoto von 1984 in Sarajewo bis 1996 in Atlanta an sieben Olympischen Spielen teil und gewann 1992 auf dem Eis in Albertville über 1500 m Bronze.