Härtetest: Thole/Wickler verlieren Auftaktduell

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Härtetest: Thole/Wickler verlieren Auftaktduell
Härtetest: Thole/Wickler verlieren Auftaktduell

Die Beachvolleyball-Vizeweltmeister Julius Thole/Clemens Wickler sind mit einem Dämpfer in ihre Generalprobe für die Olympischen Spiele gestartet. Beim Auftakt in Gstaad/Schweiz verlor das Hamburger Duo gegen die Russen Nikita Liamin/Taras Myskiw 1:2.

Am Donnerstag müssen Thole/Wickler gegen Martin Ermacora und Moritz Pristauz (Österreich) gewinnen, um sich noch für die K.o.-Phase zu qualifizieren. Erst am vergangenen Wochenende hatte das Duo mit Platz zwei auf der Schweizer Beachvolleyball-Tour in Kloten sein gemeinsames Comeback gegeben.

Deutlich besser lief es für Olympiasiegerin Laura Ludwig mit Margareta Kozuch sowie Karla Borger/Julia Sude, die jeweils mit Siegen in das Vier-Sterne-Turnier der World Tour starteten. Ludwig/Kozuch (Hamburg) setzten sich 2:0 im deutschen Duell gegen Kim Behrens/Sandra Ittlinger (Flacht/Hildesheim) durch. Borger/Sude (Düsseldorf) siegten 2:1 gegen die Spanierinnen Liliana Steiner/Elsa Macmillan.

Beide Teams sind damit bereits fürs Achtelfinale in den Schweizer Alpen qualifiziert, ein weiterer Sieg im zweiten Vorrundenspiel am Donnerstag würde sogar den direkten Einzug unter die letzten Acht bedeuten.

Am 18. Juli fliegen die drei Teams des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) zu den Olympischen Spielen in die japanische Hauptstadt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.