Olympia-Quali: Volleyballerinnen so gut wie im Halbfinale

Sportinformationsdienst
Sport1

Die deutschen Volleyballerinnen haben beim Olympia-Qualifikationsturnier in Apeldoorn Kurs auf das Halbfinale genommen.

Das Team von Bundestrainer Felix Koslowski setzte sich mit 3:1 (33:31, 26:24, 24:26, 25:22) gegen Belgien durch und steht nach zwei Siegen mit großer Wahrscheinlichkeit in der Runde der letzten Vier.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige


"Das war ein super hartes Spiel, wir haben eine unglaubliche Intensität auf dem Platz gezeigt. Den freien Tag brauchen wir jetzt unbedingt, wir haben unsere ganze Energie und Kraft in diesen Sieg gesteckt", sagte Spielführerin Denise Hanke.

Zum Abschluss der Gruppenphase trifft die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) nach einem spielfreien Tag am Freitag auf Kroatien (13.30 Uhr).

Mit der Maximalausbeute von sechs Punkten ist die deutsche Mannschaft in der Gruppe B nur noch rein rechnerisch von den ersten beiden Rängen zu verdrängen.


Beim Turnier in den Niederlanden kämpfen bis Sonntag acht Mannschaften um das Ticket für Tokio, nur der Sieger darf zu den Sommerspielen (24. Juli bis 9. August).

In der Parallelgruppe spielen neben dem Gastgeber Bulgarien, Polen und Aserbaidschan. Die beiden Besten der zwei Gruppen kommen ins Halbfinale. Zuletzt hatte sich eine deutsche Frauen-Mannschaft 2004 für Olympia qualifiziert.

Lesen Sie auch