Olympia-Ticket für Snowboardcrosser Berg

·Lesedauer: 1 Min.
Olympia-Ticket für Snowboardcrosser Berg
Olympia-Ticket für Snowboardcrosser Berg

Snowboardcrosser Paul Berg hat sich im dritten Saisonrennen das Ticket für die Olympischen Spiele in Peking gesichert. Der 30-Jährige fuhr beim Weltcup in Cervinia/Italien auf Rang sieben und qualifizierte sich damit als dritter Deutscher für den Saisonhöhepunkt in China (4. bis 20. Februar 2022).

"Das ist ein mega Ergebnis", sagte Berg, für den es nach seiner Sprunggelenkfraktur erst der zweite Einsatz im Olympia-Winter war: "Ich bin super erleichtert. Wenn mir vor zwei Wochen jemand gesagt hätte, dass ich in Cervinia so konkurrenzfähig bin und die Olympia-Quali einfahre, hätte ich das nur schwer geglaubt."

Seine Teamkollegen Leon Beckhaus, Umito Kirchwehm und Martin Nörl scheiterten im Achtelfinale. Die beiden Letztgenannten haben ihr Ticket für die Winterspiele aber bereits in der Tasche.

Der Tagessieg ging an den Österreicher Jakob Dusek. Das Frauen-Rennen gewann Olympiasiegerin Michela Moioli (Italien), Hanna Ihedioha war in der Qualifikation gescheitert.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.