Olympia in Tokio: Keine Zuschauer zum Start des Fackellaufs

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Olympia in Tokio: Keine Zuschauer zum Start des Fackellaufs
Olympia in Tokio: Keine Zuschauer zum Start des Fackellaufs

Bei der Zeremonie zum Start des olympischen Fackellaufs am 25. März in Fukushima werden keine Zuschauer zugelassen. Das gab das Organisationskomitee Tokio 2020 am Montag bekannt. Die erste Etappe wird auf einem offiziellen Olympiakanal live übertragen. Enden soll der symbolträchtige Lauf bei der Eröffnungsfeier am 23. Juli im Olympiastadion von Tokio. Ursprünglich hatten die Organisatoren mit 3000 Zuschauern zum Auftakt der Veranstaltung geplant.

Im vergangenen Jahr war der Fackellauf, der 47 Präfekturen Japans durchqueren soll, aufgrund der Corona-Pandemie wenige Tage vor dem Start abgesagt worden, die Sommerspiele wurden um ein Jahr auf Sommer 2021 verschoben. Auch in diesem Jahr gibt es Diskussionen um den Fackellauf, die Präfektur Shimane hatte mit der Absage gedroht, falls die Maßnahmen gegen die Pandemie nicht verbessert würden. Bis mindestens zum 21. März befinden sich Tokio und drei angrenzende Präfekturen im Corona-Notstand.

Noch vor Beginn des Fackellaufs soll die Entscheidung fallen, ob Zuschauer aus dem Ausland zu den Spielen nach Japan kommen dürfen. Laut den Kyodo News sei die Regierung um Premierminister Yoshihide Suga bereits zu dem Schluss gekommen, dass es "nicht möglich" sei, Fans von außerhalb zuzulassen. IOC-Mitglieder hatten auf der Vollversammlung in der vergangenen Woche darum gebeten, die Entscheidung weiter hinauszuzögern.