Olympiasieger bleibt in Flensburg

·Lesedauer: 1 Min.
Olympiasieger bleibt in Flensburg
Olympiasieger bleibt in Flensburg

Handball-Olympiasieger Mads Mensah Larsen hat seinen 2022 auslaufenden Vertrag bei der SG Flensburg-Handewitt um zwei Jahre verlängert. Das gab der dreimalige deutsche Meister am Dienstag bekannt. Der dänische Nationalspieler war im Sommer 2020 von den Rhein-Neckar Löwen nach Flensburg gewechselt.

„Mads ist ein absoluter Vollprofi. Die tägliche Arbeit mit ihm macht mir sehr großen Spaß. Er ist schnell in Flensburg angekommen und hat sich perfekt in unsere Spielidee und in die Mannschaft eingefunden“, sagte Trainer Maik Machulla über den Rückraumspieler, der 2016 Olympia-Gold gewann und mit Dänemark zweimal Weltmeister wurde: „Dass wir einen Spieler von seinem Format, mit seiner Präsenz und Erfahrung weiterhin von unserem Weg begeistern können, macht mich sehr stolz.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.