Olympiasiegerin Funk greift nach Gold

Olympiasiegerin Funk greift nach Gold
Olympiasiegerin Funk greift nach Gold

Olympiasiegerin Ricarda Funk (Bad Neuenahr) hat bei der Kanuslalom-WM in Augsburg ohne Probleme das Kajak-Finale erreicht.

Die 30-Jährige dominierte das Halbfinale am Samstagmorgen in 103,74 Sekunden vor der deutschen EM-Zweiten Elena Lilik (+1,8 Sekunden) und der Italienerin Stefanie Horn (+3,27). Das Finale im Eiskanal wird am Mittag gefahren.

„Ich bin megahappy mit meinem Lauf“, sagte Funk (30), „ich war voll drin und konnte die Stimmung des Publikums gut mitnehmen.“

Die Titelkämpfe hatten golden begonnen: Am Mittwoch führte Funk das Kajak-Team mit Lilik und Jasmin Schornberg im ersten Wettbewerb zur Goldmedaille. Die Kajak-Herren um den Olympiadritten Hannes Aigner sicherten sich den Sieg ebenfalls fehlerfrei.

Die erste Heim-Weltmeisterschaft seit 19 Jahren hatte wegen Niedrigwasser zwischenzeitlich auf der Kippe gestanden, erst kurzfristige Baumaßnahmen sorgten für Entspannung. Die Titelkämpfe auf der Olympiastrecke von 1972 enden am Sonntag.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.