Olympique Lyon: Liverpool steigt offenbar in Aouar-Poker ein - keine Angebot für Depay

Goal.com

Mittelfeldspieler Houssem Aouar (21) von Olympique Lyon wird offenbar bei mehreren Spitzenklubs als potenzieller Neuzugang für die nächste Saison angesehen. Wie  RMC Sport berichtet, soll sich der FC Liverpool zu den bereits bekannten kolportierten Interessenten Manchester City, Juventus Turin und PSG hinzugesellen. 

Dem Bericht zufolge gab es zwar noch keinen direkten Kontakt zwischen dem amtierenden Champions-League-Sieger und Aouar selbst, RMC Sport berichtet dennoch, dass die Reds "sehr interessiert" seien.

Um das OL-Eigengewächs unter Vertrag nehmen zu können, müssen Vereine wohl eine Ablösesumme von mindestens 50 Millionen Euro auf den Tisch legen.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

OL: Memphis Depay offenbar nicht gefragt

Anders sieht die Situation derweil bei Memphis Depay aus. Der niederländische Offensivspieler träumt weiterhin von einem größeren Klub, doch derzeit soll es kein handfestes Interesse am 26-Jährigen geben. 

Neben seinem im Dezember erlittenen Kreuzbandriss soll auch seine enttäuschende Zeit bei Manchester United (2015-2017) die Klubs am Offensivspieler zweifeln lassen.

 

Lesen Sie auch