Spanische Presse: Coutinho "Opfer seines Charakters"

SPORT1
Sport1

Es ist der Königstransfer des FC Bayern!

Jetzt die Spielewelt von SPORT1 entdecken - hier entlang!

Philippe Coutinho wechselt in die Bundesliga. 8,5 Millionen Leihgebühr zahlen die Münchner für den Brasilianer, der in Liverpool zum Weltstar reifte.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Zuletzt beim FC Barcelona, der im Winter 2018 stattliche 145 Millionen Euro für den heute 27-Jährigen an die Reds überwies, konnte er die hohen Erwartungen allerdings nicht mehr erfüllen.


"Coutinho ist das Paradebeispiel eines Planungsfehlers", schrieb die AS angesichts des feststehenden Transfers und kritisierte die Vereinsführung scharf.

Der Wechsel nach München sei der Beweis, "dass der teuerste Neuzugang in der Geschichte des FC Barcelona eine Fehlinvestition war".

Coutinho "zu gut erzogen"

Doch auch mit dem Spieler selbst, geht die spanische Medienlandschaft hart ins Gericht.

Coutinho wird eine vermeintliche Schwäche attestiert, die man vielerorts niemals als eine solche bezeichnen würde. Coutinho sei schlicht zu nett!

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Bei seiner Verpflichtung sei ihm die Nachfolge von Barca-Legende Andrés Iniesta im zentralen Mittelfeld in Aussicht gestellt worden, Trainer Ernesto Valverde setzte ihn dann aber zumeist auf dem linken Flügel ein.

Darunter litten sowohl Coutinhos Leistungen als auch seine Stimmung. Das Gespräch mit dem Trainer suchte er laut der spanischen Zeitung Sport allerdings nie. Dazu war er "zu gut erzogen".  


"Coutinho fehlt es an Charakter"

"Coutinho fehlt es an Charakter, um sich aus einem tiefen Loch wieder zu befreien, wenn die Dinge nicht richtig laufen", schreibt das Blatt. Um Ärger zu vermeiden, habe er lieber geschwiegen.

Auch El Pais bescheinigt ihm, sowohl auf dem Platz als auch daneben ein "Opfer seines introvertierten und melancholischen Charakters" geworden zu sein.

Immerhin: An den sportlichen Qualitäten des "Weltklasse-Fußballers mit außergewöhnlichem Talent", zweifelt auch in Spanien kaum jemand.

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE


Coutinho hofft auf Neustart in München

Der Bayern-Neuzugang selbst hofft nun, dass ihm in München wieder mehr Vertrauen entgegengebracht wird.

"In Barcelona sind die Sachen nicht so gelaufen, wie wir das gewollt haben. Aber das ist jetzt Geschichte", sagte er am Montag bei seiner Vorstellung in München und zog einen klaren Schlussstrich.

Der Blick richtet sich nach vorne: "Ich hoffe, dass ich lange hier bleiben werde und wir viele Titel gewinnen werden."

Lesen Sie auch