Bei diesem Rasen scheiden sich die Geister

·Lesedauer: 1 Min.
Bei diesem Rasen scheiden sich die Geister
Bei diesem Rasen scheiden sich die Geister

Bei diesem Rasen scheiden sich die Geister!

Dicht, feucht und top gepflegt wirkt der Rasen, auf dem die DFB-Stars seit Freitag im Ortsteil Mösern trainieren. Was von oben auf der Presse-Tribüne perfekt aussieht, wird ein paar Meter weiter unten anders wahrgenommen.

SPORT1 fragte die DFB-Stars: Welche Noten gibt's für den Tirol-Teppich?

Joachim Löw: "2+"

Robin Gosens: "Ist okay, 3+".

Oliver Bierhoff: "Wegen des Windes ein bisschen trocken."

Thomas Müller: "Optisch eine Zehn. Manchmal ein bisschen stumpf. Wenn er gewässert wird, ist er gut." Mats Hummels: "Bei mir könnt ihr das Gleiche schreiben!"

Rasen wird täglich gepflegt

Damit die DFB-Stars noch optimaler trainieren können, wird der Rasen täglich von fünf Greenkeepern gemäht, gepflegt und ausgebessert. Regelmäßig wird der Platz gedüngt und mit Nährstoffen versorgt. Den Rest erledigt das Alpen-Klima in Seefeld.

"Ab zehn Grad Bodentemperatur fängt das Gras richtig an zu wachsen", erklärt Markus Gapp im Gespräch mit SPORT1. Der 59 Jahre alte Betriebsleiter der Sportanlagen ergänzt: "Aufgrund der kalten Wetterbedingungen in den letzten Monaten war es eine echte Herausforderung, den Platz derart hinzubekommen." Derzeit sind es rund zwölf bis 15 Grad in Seefeld. Ab Mitte dieser Woche soll es wärmer werden.

EM-Tippkönig gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

So teuer war der Rollrasen

Angebaut wurde der Rollrasen in Niederösterreich. Verlegt wurde er erstmals nach der Nordischen Ski-WM 2019. Kostenpunkt nach SPORT1-Informationen: Rund 80.000 Euro.

Und was sagt Gapp zu den Bewertungen der DFB-Stars: "Mit den Noten kann ich leben. Jeder hat seine eigene Meinung. Wir sind stolz, dass wir den Platz so top vorbereiten konnten."

Das weiß auch der DFB zu schätzen. Der Ball rollt in den Trainingseinheiten jedenfalls wunderbar.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.