Oranje: De Boer setzt weiter auf Dreierkette

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Oranje: De Boer setzt weiter auf Dreierkette
Oranje: De Boer setzt weiter auf Dreierkette

Der niederländische Fußball-Bondscoach Frank de Boer könnte im abschließenden Gruppenspiel gegen EM-Neuling Nordmazedonien am Montag (18.00 Uhr/MagentaTV) wieder eine Viererkette in der Defensive ausprobieren. "Ja, das wäre möglich", sagte der Trainer mit einem Grinsen.

In seiner Startformation wird er aber wie zuletzt auf eine Dreierkette setzen, wie de Boer am Sonntag bestätigte. Die Niederlande sind nach den Erfolgen gegen die Ukraine (3:2) und Österreich (2:0) bereits Gruppensieger, Nordmazedonien steht nach zwei Niederlagen als Vierter der Gruppe C fest.

Gegen Nordmazedonien wird de Boer auf Rotationen weitgehend verzichten und seine Startelf nur auf zwei Positionen verändern. "Es ist genug Zeit zwischen den beiden Spielen", sagte er. Es gebe noch Sachen, "die wir verbessern können".

Das Achtelfinalspiel von Oranje steht am kommenden Sonntag in Budapest auf dem Programm.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.