Osnabrück gewinnt Spitzenspiel gegen Viktoria

·Lesedauer: 1 Min.
Osnabrück gewinnt Spitzenspiel gegen Viktoria
Osnabrück gewinnt Spitzenspiel gegen Viktoria

Die Differenz von einem Treffer brachte Osnabrück gegen Viktoria den Dreier. Das Match endete mit 2:1. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Patrick Kapp sein Team in der siebten Minute. Jetzt erst recht, dachte sich Marc Heider, der kurz nach dem Nackenschlag den Ausgleich parat hatte (13.). Nach Vorlage von Aaron Opoku ließ Sven Köhler den zweiten Treffer des VfL Osnabrück folgen (31.). Zur Pause behielt der Gast die Nase knapp vorn. Obwohl Osnabrück nach erfolgreicher erster Hälfte keine weiteren Tore gelangen, schaffte es Vikt. Berlin zugleich nicht, die Partie zu drehen. Sie endete mit dem Halbzeitstand von 2:1.

Nach zwölf gespielten Runden gehen bereits 18 Punkte auf das Konto des FC Viktoria 1889 Berlin und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden fünften Platz. Fünf Siege, drei Remis und vier Niederlagen hat die Heimmannschaft momentan auf dem Konto.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der VfL Osnabrück im Klassement nach vorne und belegt jetzt den dritten Tabellenplatz. Osnabrück verbuchte insgesamt sechs Siege, zwei Remis und vier Niederlagen.

Der Motor von Viktoria stottert gegenwärtig – seit vier Spielen ist man jetzt sieglos. Anders ist die Lage hingegen beim VfL Osnabrück, wo man insgesamt 20 Punkte auf dem Konto verbucht und damit den fünften Tabellenplatz einnimmt.

Am kommenden Samstag tritt Vikt. Berlin beim 1. FC Magdeburg an, während Osnabrück einen Tag zuvor Hallescher FC empfängt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.