Ost-Kracher in Rostock! Hansa empfängt Dresden

·Lesedauer: 1 Min.
Ost-Kracher in Rostock! Hansa empfängt Dresden
Ost-Kracher in Rostock! Hansa empfängt Dresden
Ost-Kracher in Rostock! Hansa empfängt Dresden

Vorhang auf für den Ostkracher schlechthin!

Wenn Hansa Rostock am Samstagabend den ewigen Rivalen Dynamo Dresden empfängt, dann brennt nicht nur die Luft, nein, dann ist auch für fußballerische Hochspannung gesorgt.

Dresden reitet nach dem 2:0-Erfolg gegen Hannover 96 auf einer Euphoriewelle und will sich in Rostock gleich die nächsten drei Punkte abholen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der 2. Bundesliga)

Aktuell steht das Team von Trainer Alexander Schmidt auf Platz zwei der Tabelle und könnte durch einen Sieg womöglich sogar den Thron erobern. Dort rangiert mit zwei Punkten Vorsprung Jahn Regensburg, das ebenfalls am Samstag gegen Schalke 04 gefordert ist.

Hansa weilt indes nur auf Platz neun, könnte durch einen Sieg aber mit Dynamo gleich- und vielleicht sogar vorbeiziehen. (DATEN: Die Tabelle der 2. Bundesliga)

Die beiden Teams begegneten sich vergangene Saison zweimal in der 3. Liga. Das Hinspiel gewann Dresden mit 3:1 in Rostock - das Rückspiel endete 0:0. Beide stiegen direkt auf, Dresden auf Rang eins, Rostock direkt dahinter.

Nun also der Ostkracher in der 2. Bundesliga - ein Umstand, der die Angelegenheit noch heißer macht.

Bekannt ist, dass beide Fanlager schwere Konkurrenten, wenn nicht sogar Feinde sind. In der Vergangenheit kam es häufiger zu Ausschreitungen. Zuletzt war es wieder etwas ruhiger. Hinter allem immer die Frage: Wer ist der größere Ostklub?

Das können die beiden Teams dann am Samstag klären. Nicht über Sprüche oder Fans, sondern im direkten Duell auf dem Feld.

So können sie das Topspiel zwischen Hansa Rostock und Dynamo Dresden LIVE verfolgen:

TV: SPORT1

Stream: SPORT1.de

Liveticker: SPORT1.de und SPORT1 App

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.