Ousmane Dembele über Verbleib beim FC Barcelona: "Ich werde kämpfen"

Goal.com
Bei Barcelona ist Ousmane Dembele nicht unumstritten, aber das ist dem Franzosen egal: Er will mit Leistung überzeugen und um seinen Platz kämpfen.
Bei Barcelona ist Ousmane Dembele nicht unumstritten, aber das ist dem Franzosen egal: Er will mit Leistung überzeugen und um seinen Platz kämpfen.

Dass Neymars Wechsel von Paris Saint-Germain zum FC Barcelona gescheitert ist, lag auch an Ousmane Dembele. Der französische Nationalspieler sollte in den Deal zwischen beiden Klubs eingebunden werden, wollte Barca aber nicht verlassen, wie er nun erklärte.

"Egal, wer kommt, die Konkurrenz macht mir keine Angst und ich werde kämpfen, um mich hier durchzusetzen", sagte Dembele in einem Interview mit L'Equipe.

Kein Wiedersehen für Dembele mit seinem Ex-Coach Tuchel

Der 22-Jährige wechselte 2017 von Borussia Dortmund nach Barcelona, wartet dort aber noch auf den großen Durchbruch. Immer wieder warfen ihn Verletzungen zurück. Zudem sorgte er mit seinem Verhalten abseits des Platzes für mehrere Eklats. Zuletzt schwänzte er beispielsweise einen Arzt-Termin, obwohl er sich erst kurz zuvor eine Muskelverletzung zugezogen hatte.

Entsprechend hatten die Katalanen angeblich in der abgelaufenen Sommer-Transferperiode vor, Dembele nach Paris abzugeben, wo dieser auf seinen ehemaligen Trainer Thomas Tuchel getroffen wäre. Der Ex-BVB-Coach gilt als großer Fan des Offensivspielers.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch