Ovtcharov löst Boll als deutsche Nummer eins ab

Sportinformationsdienst
Sport1

Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg) ist nach seinem glanzvollen Auftritt bei den German Open am vergangenen Wochenende in Magdeburg erstmals seit eineinhalb Jahren wieder die Nummer eins im deutschen Tischtennis.


Der ehemalige Europameister wird in der am Dienstag veröffentlichten Weltrangliste auf Position zehn geführt und verdrängte damit seinen Nationalmannschaftskollegen Timo Boll (Düsseldorf) auf den elften Platz.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

In Magdeburg hatte Ovtcharov im Viertelfinale Weltmeister Fan Zhendong nach einem 1:3-Satzrückstand noch mit 4:3 ausgeschaltet und war dann im Halbfinale durch ein 2:4 nach hartem Kampf gegen dessen Landsmann und Olympiasieger Ma Long ausgeschieden. Boll hatte im Achtelfinale gegen Fan verloren. Der Rekordeuropameister gehört nunmehr erstmals seit April 2017 nicht mehr zu den Top 10 der Welt.

Xu Xin neue Nummer eins der Welt

Neue Nummer eins der Tischtennis-Welt ist German-Open-Gewinner Xu Xin, der durch seinen 4:0-Finalsieg gegen Ma Long Landsmann Fan Zhendong an der Spitze ablöste. Bester Nicht-Chinese ist auf Platz fünf der Japaner Tomokazu Harimoto.

Jetzt aktuelle Sportbekleidung bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Bei den Frauen führt weiter die Chinesin Chen Meng. Beste Deutsche ist auf Position 19 Europe-Top-16-Gewinnerin Petrissa Solja (Langstadt).

Lesen Sie auch