• Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Packers-Star mit kurioser Lösung für Asche des Vaters

·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Packers-Star mit kurioser Lösung für Asche des Vaters
Packers-Star mit kurioser Lösung für Asche des Vaters

Man braucht nur die richtige Idee!

Gordon „Red“ Batty, der langjährige Ausrüstungsmanager der Green Bay Packers hat die perfekte Lösung für Aaron Jones und seinen Glücksbringer. Der Running Back der Cheeseheads trägt während der Spiele ein Medaillon, das die Asche seines verstorbenen Vaters enthält. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NFL)

Da die Kette des Anhängers gerissen ist, nähte Batty kurzerhand eine Tasche in das Trikot mit der Nummer 33 ein. „Er hat eine Tasche genau auf der linken Seite angebracht“, sagte Jones bei ESPN und fügte hinzu: „So kann ich sie einfach dort hineinlegen und muss mir keine Sorgen machen, dass sie herausfällt. Ich kann also damit spielen.“ (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NFL)

Das war nicht immer so einfach zuvor. In Woche 2 beim 35:17-Sieg der Packers gegen die Detroit Lions gelangen Jones zwar vier Touchdowns, er verlor dabei aber zunächst das Medaillon.

Bryan Engel wird zum Retter in der Not

Zum Glück fand es Athletikcoach Bryan Engel nach dem Spiel in der Endzone wieder.

„Wenn es einen Platz gibt, wo ich es verlieren soll, dann hätte sich mein Vater diesen Platz gewünscht“, nahm Jones den Vorfall nach dem Spiel mit Humor.

Aber dank der Hilfe von Batty sollte sich dieses Unglück nun nicht mehr wiederholen und Jones kann das Andenken an seinen Vater weiterhin bei den Spielen bei sich tragen.

Alvin Jones Sr. starb im April im Alter von 56 Jahren an den Folgen einer Corona-Erkrankung.

Alles zur NFL auf SPORT1.de

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.