Paderborn vor Abstieg - Baumgart resigniert

SPORT1
Sport1

Auch Steffen Baumgart muss allmählich der Realität ins Auge blicken.

Und die lautet nach der 1:5-Niederlage im Kellerduell mit dem Vorletzten Werder Bremen: Abstieg.

Nachdem sich der Trainer der Ost-Westfalen in den vergangenen Wochen betont kämpferisch gezeigt hat, scheint ihn nach der Heimniederlage gegen die Bremer endgültig der Mut zu verlassen.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Im Interview bei Sky sagte er: "Ich bin maßlos enttäuscht. Wir haben es nicht annähernd geschafft, an die Leistungen anzuknüpfen, die uns bisher ausgezeichnet haben. Das macht mich nachdenklich und traurig. Wir dürfen so nicht auftreten, das ist nicht Bundesliga. Das sind nicht wir. Wir müssen nicht drumherum reden, es ist rechnerisch ganz weit weg."

Der CHECK24 Doppelpass mit Julian Nagelsmann und Hans Meyer am Sonntag ab 11 Uhr LIVE auf SPORT1


Baumgart: "Keine Antworten auf Nichts"

Baumgart, der sonst jegliche Fragen über einen möglichen Abstieg abblockte, machte im weiteren Verlauf des Interviews nicht den Eindruck, dass er noch an den Klassenerhalt glaube: "Wenn wir heute gewonnen hätten, wäre noch etwas möglich gewesen. Aber wenn du so eine Leistung bringst, brauchen wir über nichts mehr reden. Grundsätzlich hatten wir heute keine Antworten auf Nichts."

Paderborn liegt auch nach diesem Spieltag mit 20 Punkten weit abgeschlagen auf dem 18. Tabellenplatz. Drei Spieltage vor Saisonende fehlen dem Klub acht Punkte auf den Relegationsplatz.

Lesen Sie auch