Paderborn nach Schützenfest Tabellenführer

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Paderborn nach Schützenfest Tabellenführer
Paderborn nach Schützenfest Tabellenführer

Der SC Paderborn ist mit einem Schützenfest in die neue Saison in der 2. Fußball-Bundesliga gestartet. Im Heimspiel gegen den Karlsruher SC gewann die Mannschaft von Trainer Lukas Kwasniok dank einer starken zweiten Halbzeit mit 5:0 (0:0) und eroberte damit die Tabellenführung.

Neuzugang Florent Muslija (56., Foulelfmeter) brachte die Ostwestfalen gegen seinen Ex-Verein in Führung. Robert Leipertz (65.), Julian Justvan (68.), Felix Platte (72.) und Sirlord Conteh (75.) sorgten für den deutlichen Sieg.

Dabei hätte Karlsruhe vor 9399 Zuschauern beinahe einen Start nach Maß erwischt. In der vierten Minute scheiterte Neuzugang Mikkel Kaufmann freistehend vor Paderborn-Keeper Jannik Huth.

Beide Mannschaften leisteten sich in der Folge zu viele Unsauberkeiten und taten sich schwer, Chancen zu erarbeiten. Ab Mitte der ersten Halbzeit wurde Paderborn zunehmend dominanter, klare Großchancen blieben jedoch weiterhin Mangelware.

Nach dem Seitenwechsel waren es weiter die Ostwestfalen, die das Spiel bestimmten. Nach einem verunglückten Querpass von Philip Heise brachte Kai Eisele Paderborns Stürmer Platte im Strafraum zum Fall, den fälligen Elfmeter verwandelte Muslija souverän. Beim KSC brachen im Anschluss alle Dämme, Paderborn hatte nur wenig Mühe, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.