Papp-Queen feuert englischen Zweitligist an

Ben BarthmannSports Editor
Yahoo Sport Deutschland

Ein Streich hat aus Queen Elizabeth II. einen Fußball-Fan gemacht. Aber warum ausgerechnet der englische Zweitligist FC Millwall?

Jetzt ist es raus: Die Queen ist Millwall-Fan. Muss doch so sein? (Bild: Getty Images)
Jetzt ist es raus: Die Queen ist Millwall-Fan. Muss doch so sein? (Bild: Getty Images)

In der Premier League und der zweitklassigen Championship in England ist es aktuell möglich, sich für etwa 30 Euro einen Kartonaufsteller auf der Tribüne zu kaufen. Was eigentlich dafür gedacht ist, um sein eigenes Antlitz im Stadion zu wissen, wird von manchem Witzbold auch für einen Streich genutzt.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Nachdem kürzlich der schon lange verstorbene Osama bin Laden im Stadion von Leeds unter den Papp-Fans weilte, sollte man meinen, dass das Stadionpersonal inzwischen mit Argusaugen auf die Vordrücke achtet. Ein Karton ist bei der Kontrolle aber offensichtlich durchgerutscht.

Nur so ist es zu erklären, dass beim Spiel des FC Millwall gegen Swansea City (1:1 am Dienstagabend) Queen Elizabeth II. höchstpersönlich das nicht unbedingt würdige Fußballspiel betrachtete. Noch dazu hatte man ihr einen kompletten Fan-Dress des Heimvereins aus dem Süden Londons verpasst.

Millwall teilte auf Twitter sogar ein Foto aus der Kurve, erfasste die Queen auf dem Bild dabei aber nicht. Die zahlreichen anderen Gesichter, natürlich das Social Distancing befolgend, ließen darauf schließen, dass viele Fans das Angebot ernsthaft wahrgenommen hatten.

Lesen Sie auch: Osama bin Laden als Pappfigur im Stadion

Lesen Sie auch