Matchball-Wahnsinn! Koepfer ringt Murray nieder

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Matchball-Wahnsinn! Koepfer ringt Murray nieder
Matchball-Wahnsinn! Koepfer ringt Murray nieder

Tennisprofi Dominik Koepfer (27) ist beim ATP-Masters in Paris nach einem wahren Krimi in die zweite Runde eingezogen.

Der Weltranglisten-58. aus Furtwangen besiegte in seinem Auftaktmatch am Montag den dreimaligen Grand-Slam-Sieger Andy Murray (Großbritannien) mit 6:4, 5:7, 7:6 (11:9). Koepfer war erst kurzfristig als Lucky Loser ins Hauptfeld gerückt.

Gegen Murray nutzte Koepfer nun nach drei Stunden und sieben abgewehrten Matchbällen seine erste Chance zum Matchgewinn. Neben Koepfer sind bei dem mit 2,6 Millionen Euro dotierten Turnier in Paris aus deutscher Sicht noch Olympiasieger Alexander Zverev und Jan-Lennard Struff am Start.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.