Patrice Evra warnt: "Geht niemals zu Cristiano Ronaldo nach Hause"

Goal.com

Der ehemalige französische Nationalspieler Patrice Evra hat in einem Gespräch mit der englischen Sun von einem gemeinsamen Abendessen mit Cristiano Ronaldo berichtet und davor gewarnt, zum heutigen Superstar von Juventus Turin nach Hause zu gehen.

Als er 2006 bei Manchester United unterschrieben hatte, wurde er nach dem Training von CR7 zum Abendessen eingeladen. "Er ist verrückt. Es gab nur Salat und Hähnchen", erinnert sich der Ex-Verteidiger. Nach dem Essen habe Ronaldo sogar damit begonnen, mit dem Ball zu spielen.

Patrice Evra gut mit Cristiano Ronaldo befreundet

Evra sei daraufhin sichtlich verwirrt gewesen und entgegnete dem Offensivspieler: "Wir haben gerade erst trainiert. Du hast mich zum Essen eingeladen und letztendlich hatten wir stattdessen nur ein weiteres Training."

Dennoch sind beide weiterhin gut befreundet: "Ich liebe Cristiano, aber ich werde nicht wieder zu ihm nach Hause gehen. Er ist verrückt. Ich rate allen: Wenn er euch zu sich nach Hause einlädt, sagt einfach Nein", so Evra.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch