Conte im Sommer weg? Fans laufen Sturm

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 2 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Conte im Sommer weg? Fans laufen Sturm
Conte im Sommer weg? Fans laufen Sturm

Weitere Unruhen in Mailand!

Nachdem die Gazzetta dello Sport berichtet hatte, dass Trainer Antonio Conte den frischgebackenen italienischen Meister Inter Mailand wohl verlassen will, gingen nun einige Inter-Anhänger auf die Barrikaden.

Die Fans versammelten sich vor dem Mailänder Vereinsgebäude und brachten Banner an die Wände an. Darauf zu lesen: "Zhang, übernimm Verantwortung oder verlasse die Stadt!"

EM-Tippkönig gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Steven Zhang ist Klubbesitzer und Präsident von Inter Mailand. Gemeinsam mit der Suning-Gruppe will der Chinese durch Transfers mehr als 100 Millionen Euro einnehmen und zudem rund 20 Prozent bei den Gehältern einsparen.

Grund sind die hohen Kredite, die im Zuge der Corona-Pandemie aufgenommen werden mussten. Zhang will diese zurückzählen und stellt damit Stars wie Romelu Lukaku, Lautaro Martinez oder Achraf Hakimi ins Schaufenster.

Conte will sich auf diesen Sparzwang nicht einlassen und fühlt sich hintergangen.

Denn: Als der Coach vor zwei Jahren kam, da hatte Inter ihm große Pläne offenbart und wollte mit dem 51-Jährigen zurück an die italienische und die europäische Spitze gelangen. Die nationale Spitze ist erreicht - doch Europas Thron, also die Champions League zu gewinnen, ist unter diesen Voraussetzungen nicht mehr möglich. (Ergebnisse und Spielplan der Serie A)

Am Tag vor dem letzten Ligaspiel gegen Udinese gab es bereits ein Treffen zwischen dem Verein und Conte. Dem Trainer wurden die Pläne des Klubs dabei offen vorgestellt - und die sehen einen strikten Sparkurs vor.

So wird Alexandar Kolarov, der drei Millionen Euro verdiente durch Federico Di Marco ersetzt. Das Gehalt des zuletzt bei Verona spielenden Rückkehrers beträgt ein Drittel davon.

Conte bei Inter mit überragendem Punkteschnitt

Angesichts dieses Sparkurses habe Conte seine ganze Verbitterung zum Ausdruck gebracht und erklärt, er werde diesen Weg nicht mitgehen.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Innerhalb der nächsten zwei Tage soll die Trennung nun laut Gazzetta dello Sport offiziell verkündet werden.

Conte hat noch einen Vertrag bis Juli 2022. Seine Amtszeit bei den Italienern war sehr erfolgreich. (Tabelle der Serie A)

In 108 Pflichtspielen holte der Coach 64 Siege und 23 Remis. Das ergibt einen Schnitt von 2,11 Punkten pro Partie.

Nun sucht Inter offenbar bereits einen Nachfolger und hat vier Namen auf der Liste. So sollen Maximiliano Allegri, Maurizio Sarri, Sinisa Mihajlovic und Simone Inzaghi Kandidaten sein.