„Vielleicht werde ich eines Tages zu einem dieser Klubs gehen“

Im Sommer galt die Zukunft von Benjamin Pavard beim FC Bayern zeitweise als sehr unsicher.

Immer wieder gab es Gerüchte um einen möglichen Wechsel des Abwehrspielers. Zahlreiche europäischen Top-Klubs hatten ihr Interesse am Nationalspieler der Équipe Tricolore bekundet. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

In einem Interview mit dem französischem Fußballprogramm Téléfoot hat sich der Bayern-Star nun selbst zu den Spekulationen um seine Person geäußert. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

„Ich habe mir im Sommer selbst viele Fragen gestellt. Ich hatte Angebote von verschiedenen Klubs“, gab der 26-Jährige zu.

Letztlich sei der Bayern-Trainer ein Grund für seinen Verbleib an der Säbener Straße gewesen: „Ich habe mit Julian Nagelsmann gesprochen, der mir klar zu verstehen gab, dass ich ein Teil seiner Planungen bin.“

Pavard hält sich Hintertür offen

Wie das Portal berichtet, sollen mehrere namhafte Klubs an den Diensten des Franzosen interessiert gewesen sein.

Neben dem französischen Primus Paris Saint-Germain stehen unter anderem Atlético Madrid und Juventus Turin sowie die Premier-League-Vereine Manchester United und FC Chelsea auf der Liste.

Pavard hält sich die Tür für einen potenziellen Transfer in der Zukunft jedenfalls offen: „Vielleicht werde ich eines Tages zu einem der genannten Klubs gehen.“

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

Alle Bundesliga News

Spielplan & Ergebnisse der Bundesliga

Bundesliga Liveticker

Tabelle der Bundesliga