Pegula und Gauff senden Signale an die Konkurrenz

Pegula und Gauff senden Signale an die Konkurrenz
Pegula und Gauff senden Signale an die Konkurrenz

Die US-Amerikanerinnen Jessica Pegula und Coco Gauff haben zum Auftakt der Australian Open deutliche Signale an die Konkurrenz gesendet. Pegula brauchte für ihren 6:0, 6:1-Erfolg gegen Jaqueline Cristian aus Rumänien nur 59 Minuten. Gauff ließ gegen Katerina Siniakova ebenfalls nichts anbrennen und setzte sich 6:1, 6:4 durch.

Sowohl Pegula als auch Gauff jagen noch ihrem ersten Grand-Slam-Titel hinterher und zählen in Melbourne zum erweiterten Kreis der Anwärterinnen. Pegula sorgte zuletzt mit einem klaren Zweisatzsieg gegen die Weltranglistenerste Iga Swiatek im Rahmen des United Cup für Aufsehen. Bisher war bei Majors aber spätestens im Viertelfinale Schluss für die 28-Jährige.

Gauff, zehn Jahre jünger als ihre Landsfrau, stand bei den French Open 2022 erstmals in einem Grand-Slam-Finale, unterlag aber Swiatek klar.