Pepé Le Pew ist raus! Fliegt Miss Piggy als nächstes?

Willy Flemmer
·Freier Autor für Yahoo
·Lesedauer: 4 Min.

Warner Bros. hat aus moralischen Gründen Pepé Le Pew aus "Space Jam: A New Legacy" gestrichen. Viele Fans sind sauer und vergleichen den "Looney Tunes"-Charakter mit Miss Piggy, die nicht besser sei als das Stinktier.

Die Zeichentrick-Figuren aus der
Die Zeichentrick-Figuren aus der "Looney Tunes"-Reihe, darunter das Stinktier Pepé Le Pew (2. v. links); Bild: ddp/interTOPICS/mptv)

Wenn schon, denn schon – denken sich viele Fans von Pepé Le Pew. Sie meinen, wenn die Zeichentrickfigur von Warner Bros. schon aus sämtlichen Projekten des Filmstudios verbannt wird, dann müsste das Gleiche auch mit Miss Piggy geschehen. Schließlich ist auch die Schweinedame aus der "Muppet Show nicht gerade das Musterbeispiel für politische Korrektheit.

Hase oder Kaninchen? Bugs Bunny feiert seinen 80. Geburtstag!

Pepé Le Pew sexuell gewalttätig?

Vor wenigen Tagen war berichtet geworden, dass Pepé Le Pew in der Fortsetzung "Space Jam: A New Legacy" nicht zu sehen sein wird. Warner Bros. ließ eine bereits gedrehte Szene mit dem Stinktier herausschneiden. Bei diesem Film wird es offenbar nicht bleiben. Auch in sämtlichen weiteren Kino- und Fernsehprojekten des Studios soll der "Looney Tunes"-Charakter keine Auftritte haben, schreibt das Filmmagazin Hollywood Reporter.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Der Grund für den Bann: Pepé Le Pew wird vorgeworfen, mit seinem Verhalten sexuelle Gewalt zu verharmlosen. Das Thema hatte der Journalist Charles M. Blow in einer Kolumne der New York Times angesprochen. Er meint, das Stinktier hätte die "Rape Culture normalisiert". Auf Twitter hat der Autor seine Vorwürfe konkretisiert. Das Tier küsse immer wieder ein Mädchen gegen ihren Willen und sperre sie ein, damit sie nicht entkomme.

"Rape Culture" bei den Looney Tunes? Warner streicht Kultfigur aus "Space Jam 2"

Pepé Le Pew wird im "Looney Tunes"-Kosmos als temperamentvoller, liebestoller Charakter dargestellt. Seine Angebetete ist die Katze Penelope, die er immer wieder versucht zu küssen, obwohl sie das nicht will. Ähnlich forsch soll sich das Stinktier auch in der herausgeschnittenen Szene von "Space Jam 2" an eine weibliche Figur herangemacht haben, weiß das Magazin Deadline zu berichten. Diesmal sei eine Bardame das Objekt seiner Begierde gewesen.

Miss Piggy soll sich auch nicht immer
Miss Piggy soll sich auch nicht immer "politsch korrekt" verhalten haben... (Bild: Hulton Archive/Getty Images)

Miss Piggy auch moralisch fragwürdig?

Während viele die Entscheidung von Warner Bros. begrüßen, sind andere davon wenig begeistert. Eines der Argumente der Kritiker: Pepé Le Pew ist nicht der einzige moralisch fragwürdige Zeichentrick-Charakter. Sie verweisen auf Miss Piggy aus dem "Muppet"-Franchise, deren Verhalten immer wieder von Gewalt, sexueller Belästigung und emotionalem Missbrauch vor allem gegen Kermit, den Frosch geprägt sei.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

"Wenn wir schon dabei sind, dann möchte ich auch Miss Piggy zur Rechenschaft ziehen", schreibt ein Nutzer auf Twitter. Er zählt die Vergehen der Schweinedame auf: "Exzessive Gewalt gegen Gäste und viele Muppets und zahlreiche Beispiele für sexuelle Belästigung gegen Kermit, den Frosch."

In einem weiteren Twitter-Kommentar heißt es: "Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal den Tag erleben werde, dass Pepé Le Pew gecancelt wird. Ich kann es kaum erwarten, bis Miss Piggy wegen körperlichen und emotionalen Missbrauchs gegenüber Kermit gestrichen wird."

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Andere Nutzer sehen das ähnlich: "Was ist mit Miss Piggy?", kommentiert ein User den genannten Twitter-Post von Autor Blow. Miss Piggy mache das Gleiche mit Kermit, meint er, "nur aus weiblicher Sicht." Nicht nur die Schweinedame, sondern "alle Zeichentrickfiguren aus der Vergangenheit" müssten gestrichen werden, "weil sie nicht mehr in die heutige Gesellschaft passen."

LeBron James folgt Michael Jordan

"Space Jam: A New Legacy" soll im Sommer dieses Jahres in die Kinos kommen. In der Fortsetzung des Kinohits aus dem Jahr 1996 ist Basketball-Star LeBron James in der Hauptrolle zu sehen. Er spielt in dem Mix aus Real- und Animationsfilm sich selbst, der in einer animierten Welt landet. Hier hilft er einen Konflikt mit dem zu lösen hilft, was er am besten kann: Basketball spielen. Auf dem Platz stehen auch die Looney Tunes um Bugs Bunny. Im Vorgängerfilm traf Michael Jordan auf die beliebten Warner-Bros.-Figuren.

VIDEO: Kermit, Miss Piggy und Co. kehren zurück!