Perfekter Einstand für Breitenreiter - Bielefeld bleibt im Keller

SID
Perfekter Einstand für Breitenreiter - Bielefeld bleibt im Keller

André Breitenreiter hat einen perfekten Einstand auf der Trainerbank von Fußball-Zweitligist Hannover 96 gefeiert. Im ersten Spiel unter dem Nachfolger von Daniel Stendel bezwangen die Niedersachsen am 26. Spieltag Tabellenführer Union Berlin 2:0 (0:0) und verbesserten sich zunächst auf Relegationsplatz drei. Der Rückstand auf Union beträgt nur noch einen Punkt.
Arminia Bielefeld verpasste trotz eines glücklichen Eigentores beim 1:1 (0:1) bei den Würzburger Kickers den Sprung aus der Abstiegszone. Der SV Sandhausen und der VfL Bochum treten nach dem 0:0 im direkten Duell auf der Stelle.
Niclas Füllkrug (54.) und ein Eigentor von Damir Kreilach (67.) bescherten Breitenreiter eine perfekte Premiere bei den Roten, während die Gäste aus Berlin nach sechs Siegen in Folge erstmals wieder leer ausgingen. Am Sonntag könnten sowohl der VfB Stuttgart als auch Eintracht Braunschweig an den Eisernen vorbeiziehen.
Der ehemalige Mainzer Bundesliga-Profi Júnior Díaz bewahrte Bielefeld mit einem spektakulären Eigentor (90.+1) vor der 13. Saisonniederlage. Die Westfalen stehen allerdings mit 24 Punkten weiter auf einem direkten Abstiegsplatz. Rico Benatelli (17.) hatte Würzburg, das mit 30 Punkten im Tabellenmittelfeld bleibt, in Führung gebracht.
Im Niemandsland der Tabelle stehen auch Sandhausen (33) und der VfL (32). Die Kraichgauer blieben zum siebten Mal in Folge ohne Sieg. Die Sandhäuser verbuchten dabei drei Unentschieden und vier Niederlagen. Der Ex-Bundesligist aus Bochum ist ebenfalls seit vier Partien sieglos und hat von den vergangenen zehn Auswärtsspielen nur eins gewonnen.




Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen