Perfektes Spiel! Jackson wirft sich in elitären Kreis - Chiefs patzen

Markus Bosch
Sport1

Pleite für die Kansas City Chiefs beim Comeback von MVP Patrick Mahomes!


In einer dramatischen Partie unterlagen die Chiefs bei den Tennessee Titans knapp mit 32:35.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Mahomes, der nach einer Knieverletzung zurückkam, brachte 36 von 50 Pässen für 446 Yards an den Mann und warf drei Touchdowns. Zwei Mal wurde er von der Titans-Defense zu Boden gebracht. 

Auf der Gegenseite konnte Tennessees Quarterback Ryan Tannehill (13/19, 181 Yards, 2 TD) nicht mit den Zahlen des aktuellen MVP's Schritt halten. 

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Drei Minuten vor Ende der Partie brachte Chiefs-Kicker Harrison Butker per Field Goal sein Team mit 32:27 in Front. Doch 23 Sekunden vor Ende der Partie konnte Tannehill mit einem 23-Yard-Touchdownpass auf Adam Humphries die Titans wieder in Führung bringen. Die Chiefs hatten die Chance, per Field Goal die Verlängerung zu erreichen. Mahomes führte seine Offense auch in die richtige Distanz, doch der Schuss von Butker aus 52 Yards wurde von der Titans-Defense geblockt.

Für die Chiefs war es bereits die vierte Pleite der Saison. Der scheinbar sicher geglaubte erste Platz in der AFC West gerät wieder in Gefahr. Die Titans konnten durch den Heimerfolg auf eine ausgeglichene Bilanz von fünf Siegen und fünf Niederlagen stellen. 

Lamar Jackson gelingt "perfektes Spiel"

Derweil bringt sich Quarterback Lamar Jackson von den Baltimore Ravens weiter für die MVP-Trophäe in Stellung.

Die Ravens hatten gegen die weiterhin sieglosen Cincinnati Bengals von Beginn an keine Mühe und siegten letztendlich mit 49:13.

Jackson brachte dabei 15 von 17 Pässen für 223 Yards an. Zudem warf er drei Touchdowns. Es ist bereits das zweite Mal in dieser Saison, dass Jackson ein perfektes Passer-Rating gelingt. Damit ist er der sechste Spieler der NFL-Geschichte, der mehrere Spiele mit diesem Prädikat aufzuweisen hat. Zudem ist er der einzige, neben Ben Roethlisberger 2007, dem dies zwei Mal in einer Saison gelingt. Und noch sind einige Wochen zu spielen.


Um ein solches Spiel zu erreichen, muss ein Spieler mindestens zehn Passversuche haben, darf sich keine Interception leisten und muss eine Komplettierungsrate von 77,5 Prozent haben. Zudem müssen mindestens 11,88 Prozent aller Pässe für einen Touchdown sorgen und jeder Passversuch muss im Schnitt über 12,5 Yards gehen.

Doch damit nicht genug, trug Jackson auch noch als "Running Back" sieben Mal den Ball für 65 Yards und erlief dabei einen spektakulären 47-Yard-Touchdown. 

Mit einer Bilanz von sieben Siegen und zwei Niederlagen sind die Ravens in der AFC North klar auf Playoff-Kurs, während die Bengals bereits auf die Draft Lottery schielen dürften.

Saints patzen gegen Falcons

Eine überraschende Pleite kassierten hochgewetteten New Orleans Saints.

Gerade einmal eine Partie hatten sie zuvor verloren, doch gegen die Atlanta Falcons, die ihrererseits lediglich eine Partie bisher gewinnen konnten, unterlagen sie mit 9:26.

Jetzt aktuelle NFL-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Saints-Quarterback Drew Brees (26/36, 216 Yards) musste dabei kräftig einstecken. Gleich sechs Mal sackte ihn die Falcons-Defense. Auf der Gegenseite zeigte Matt Ryan (20/35, 182 Yards, 2 TD, 1 INT) eine starke Leistung. 

Die Cleveland Browns haben mit einem 19:16-Erfolg über die Buffalo Bills ein Ausrufezeichen gesetzt. 


Baker Mayfield (26/38, 238 Yards) warf zwei Touchdowns für sein Team, während Star Receiver Odell Beckham Jr. für 57 Yards ingesamt fünf von zwölf Bällen fing. Für die hochgehandelten Browns war es erst der dritte Saisonsieg, während die Bills ihre dritte Niederlage kassierten.

Die Ergebnisse der 10. Woche im Überblick:

Freitag, 8. November:

Oakland Raiders - Los Angeles Chargers 26:24

Sonntag, 10. November:

Cincinnati Bengals - Baltimore Ravens 13:49
Cleveland Browns - Buffalo Bills 19:16
New Orleans Saints - Atlanta Falcons 9:26
Chicago Bears - Detroit Lions 20:13
New York Jets - New York Giants 34:27
Tennessee Titans - Kansas City Chiefs 35:32
Tampa Bay Buccaneers - Arizona Cardinals 30:27
Indianapolis Colts - Miami Dolphins (22.05 Uhr)
Green Bay Packers - Carolina Panthers (22.25 Uhr)
Pittsburgh Steelers - Los Angeles Rams (22.25 Uhr)

Lesen Sie auch