Perkz und Caps tauschen ihre Rollen - schon wieder!

Fabian Sieroka
Sport1

Für die gegnerischen Teams in der LEC sorgte der Tausch vor der neuen Saison für Verwirrung. Luka "Perkz" Perkovic wechselte zurück auf seine alte Position in der Midlane, Rasmus "Caps" Winther wurde zum ADC auf der Botlane. In den ersten Wochen merkte man vor allem "Caps" eine gewisse Verunsicherung an. Die fehlende Routine fand er allerdings spätestens im Finale wieder, wo er und seine Kollegen Fnatic regelrecht überfuhren. 

>> Jetzt die neue eSPORTS1-App hier herunterladen <<

Die Rückkehr von Claps?

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Nun kündigen alle Beteiligten der League-of-Legends-Abteilung von G2 Esports einen erneuten Rollentausch an. Im vergangenen Jahr funktionierte "Caps" in der Midlane und "Perkz" auf der Botlane hervorragend und führte das Team bis ins Finale der Worlds. 

Diese Erfolgsgeschichte soll sich nun wiederholen, wenn möglich ohne das bittere Ende gegen ein chinesisches Team.


"Ganz ehrlich? Keine Ahnung. Wir wissen jetzt wie Caps auf der Botlane mit Perkz in der Mitte und umgekehrt funktionieren.", sagte Carlos "Ocelote" Rodriguez Santiago, der CEO von G2 Esports im Gespräch mit Sky Sports. "Also wer wo spielt weiß keiner."

Im gleichen Atemzug sprach "Ocelote" auch davon, dass beide Spieler ihre Rollen von Spiel zu Spiel tauschen könnten. 

In der Theorie könnten sie auch während der Pick- und Ban-Phase entscheiden, wer sich wo positioniert und damit eine ganz neue Ebene an Flexpicks in den Draft bringen. 


Aktuell spricht aber viel dafür, dass es erstmal mit der Aufteilung des Vorjahres weitergeht. Wie sich das dann im Laufe des Summer Splits ändert und welche Ergebnisse "Claps" und "Uma Jan" dann einfahren, wird sich zeigen.

Lesen Sie auch