Pieczkowski bleibt doch bei Leipzig

SID
Sport1

Nationalspieler Niclas Pieczkowski bleibt nun doch beim Bundesligisten SC DHfK Leipzig.

Wie die Sachsen am Montag mitteilten, unterzeichnete der Europameister von 2016 kurz vor dem Auslaufen seines ursprünglichen Kontrakts einen neuen Einjahresvertrag.

Eine Vertragsverlängerung des Rückraumspielers war aufgrund der finanziellen Unsicherheiten während der Coronakrise zuletzt ins Stocken geraten, erst nach dem langfristigen Ausfall von Maximilian Janke hätten sich "die Voraussetzungen wirtschaftlich und sportlich etwas geändert", erklärte Geschäftsführer Karsten Günther die späte Einigung.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige


"Rückblickend bin ich erleichtert, dass die Zeit des Abwartens und Abwägens jetzt vorbei ist", sagte Pieczkowski, der in der Vorsaison mit einer Schulterverletzung neun Monate ausgefallen war: "Nicht zu wissen, wo man mit seiner Familie ab dem nächsten Monat leben wird, war eine unangenehme Situation."

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Trainer Andre Haber zeigte sich über die Verlängerung seines Spielmachers begeistert. "Gerade unter den gegebenen Umständen mit der Verletzung von Max und den wirtschaftlichen Schwierigkeiten, denen alle Bundesligavereine unterliegen, bin ich besonders glücklich, dass wir einen Spieler von Pitsches Format in unserem Verein halten konnten", sagte der 33-Jährige.

Janke hatte sich Anfang Juni einer Schulter-OP unterziehen müssen und wird deshalb voraussichtlich bis zum Jahresende fehlen.

Lesen Sie auch