Pirlo: "Buffon ist zu alt für USA-Wechsel"

Buffon ist längst eine Institution im Tor der Alten Dame. Auch aufgrund seines Alters glaubt ein ehemaliger Teamkollege nicht mehr an einen Wechsel.

Andrea Pirlo hat seinen ehemaligen Mitspieler Gianluigi Buffon von Juventus als den besten Torhüter aller Zeiten bezeichnet und glaubt, dass der 39-jährige Italiener mittlerweile zu alt für einen Wechsel ist.

"Für mich ist er der Beste der Geschichte", sagte Pirlo gegenüber dem Corriere dello Sport: "Wir haben bereits mit 15 in den italienischen Auswahlmannschaften zusammengespielt. Wir kennen uns bestens und sprechen auch heute noch häufig miteinander."

Buffon absolvierte am Freitag gegen Albanien das 1000. Spiel seiner Profikarriere. Auch wenn er vom Leistungsniveau sicherlich noch das Zeug für einen USA-Wechsel hätte, glaubt Pirlo nicht an ein Engagement Buffons in der Major League Soccer.

"Natürlich ist er noch der Beste. Aber für einen Wechsel ist er mittlerweile vielleicht doch zu alt", sagte der Mittelfeldspieler von New York City FC.

Auch über die Zukunft der italienischen Nationalmannschaft macht sich Pirlo wenig Sorgen. "Es kommt eine neue Generation, die sehr viel Qualität mitbringt. Neben Marco Verratti gefallen mir vor allem Berardi von Sassuolo, Milans Donnarumma, Juve-Verteidiger Rugani, Bolognas Di Francesco sowie Chiesa und Bernardeschi aus Florenz."

Für den Weltmeister sollte ein gewisser Anteil an italienischen Spielern im Kader Teil des Erfolgsrezepts jeder großen Mannschaft sein. "Ein starker italienischer Kern ist immens wichtig. Den hatten wir bei Milan, als wir erfolgreich waren, und auch bei Juventus."

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen