Platz Zwei: Hellmuth verpasst 17. Bracelet

Platz Zwei: Hellmuth verpasst 17. Bracelet
Platz Zwei: Hellmuth verpasst 17. Bracelet

So häufig Phil Hellmuth auch von seinen Kollegen belächelt wird, der WSOP-Bracelets Rekordhalter (16 Siege) war in „Event #65: $3.000 Freezeout No-Limit Holdem“ wieder in seinem Element. 1359 Spieler registrierten sich für das Turnier, am Ende ging es nur noch um die Frage, ob der für seine Rüpeleien bekannte Hellmuth sich sein 17. Bracelet würde sichern können.

Doch für einen Spieler lief es noch besser. Der Amerikaner David Jackson verfügte am Finaltisch über einen riesigen Vorsprung und wusste, wie man in solchen Situationen agieren muss.

„Ich habe einfach mein Spiel gespielt und bin ruhig geblieben.“ Für Jackson war es das zweite Bracelet seiner Karriere verbunden mit knapp $600.000 Preisgeld. Hellmuth saß zum 70.(!) Mal an einem Finaltisch der WSOP. Das Preisgeld von $369.698 dürfte ihn fast weniger interessieren als das Bracelet, Hellmuth ist berühmt für seine Gier nach den WSOP-Juwelen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.