Playboy-Model wehrt sich gegen Kritik an Oben-ohne-Wüsten-Fotos

Style International Redaktion
·Lesedauer: 3 Min.

Ein Playboy-Model hat sich gewehrt, nachdem ihre Oben-ohne-Bilder als „obszön“ und „anstößig“ betitelt wurden.

Das brasilianische Model Luana Sandien posierte oben ohne in der Wüste in Dubai. Foto: Instagram/Luana Sandien
Das brasilianische Model Luana Sandien posierte oben ohne in der Wüste in Dubai. Foto: Instagram/Luana Sandien

Das brasilianische Model Luana Sandien hat vor Kurzem eine Reihe Fotos gepostet, die sie in einem transparenten weißen Rock und oben ohne in der Wüste in Dubai zeigen.

In der Karibik trotz Pandemie: Promis ziehen Kritik auf sich

Auf den Foto hat sie ihre Hände über ihren Brüsten platziert, während sie eine Reihe an Posen einnimmt. Luana schrieb zu den Fotos auf Portugiesisch: „Die Schönheit der Wüste ist, dass sie überall eine Wasserquelle verbirgt.“

“Respektlos”

Aus religiösen Gründen ist öffentliche Nacktheit in Dubai verpönt und kann sogar zu Problemen mit dem Gesetz führen.

Luana hat sich gewehrt, nachdem einige User ihre Fotos als „obszön“ kritisiert hatten. Foto: Instagram/Luana Sandien
Luana hat sich gewehrt, nachdem einige User ihre Fotos als „obszön“ kritisiert hatten. Foto: Instagram/Luana Sandien

Viele User wiesen in den Kommentaren unter ihren Fotos darauf hin und eine Person schrieb: „Also weil sie Aufmerksamkeit in den sozialen Medien wollte, hat sie gegen geltendes Recht in Dubai verstoßen, nur um ein paar schlüpfrige Fotos zu machen?“

Eine Person kommentierte einfach mit: „respektlos“, während jemand anderes die Fotos „obszön“ nannte.

So verteidigt sich das Model

Im Interview mit dem Daily Star verteidigte sich Luana und sagte: “Es war eine der besten Bilder, die ich je gemacht habe, aber ich wollte damit niemanden in Verlegenheit bringen.“

Sie sagte, es sei nicht ihre Absicht gewesen, irgendjemandem vor den Kopf zu stoßen. Foto: Instagram/Luana Sandien
Sie sagte, es sei nicht ihre Absicht gewesen, irgendjemandem vor den Kopf zu stoßen. Foto: Instagram/Luana Sandien

„Ich habe darauf geachtet, meine Brüste mit meinen Händen zu bedecken, da ich weiß, dass Nacktheit in dem Land verboten ist und selbst dann wurde mir noch von Hatern gedroht.“

Sie sagte, sie liebe Dubai und hoffe, bald zurückkehren zu können. Foto: Instagram/Luana Sandien
Sie sagte, sie liebe Dubai und hoffe, bald zurückkehren zu können. Foto: Instagram/Luana Sandien

Sie schaltete sich in den Kommentaren in die Diskussion ein und schrieb: „Es war nicht meine Absicht, irgendjemandem vor den Kopf zu stoßen. Dies war mein zweites Mal in Dubai und ich habe ganz ehrlich nicht daran gedacht, die Kultur oder Gesetze zu beleidigen. Ich liebe Dubai, es ist ein fantastischer Ort und ich plane, bald zurückzukehren.“

Nackige Stars in Dubai sind ein wiederkehrendes Problem

Luana ist nicht die erste Person, die wegen öffentlicher Unsittlichkeit in Dubai kritisiert wurde.

Zu pornografisch: Frau wegen Gebäck verhaftet

Im März wurde die ehemalige Love Island-Teilnehmerin Laura Anderson kritisiert, nachdem sie ein Bild von sich gepostet hatte. Darauf sieht man sie, wie sie völlig nackt am Rand eines Hotelpools sitzt.

„Ich bin mir ziemlich sicher man kann in Dubai für Nacktfotos im Internet verhaftet werden“, schrieb jemand.

Auch Laura Anderson posierte oben ohne an einem Pool in Dubai. Foto: Instagram/ Laura Anderson
Auch Laura Anderson posierte oben ohne an einem Pool in Dubai. Foto: Instagram/ Laura Anderson

„Nacktheit in Dubai? Das ist so respektlos und haram. Du kannst dafür verhaftet werden!“, schrieb jemand anderes.

Laura wohnte in Dubai wo sie als Flugbegleiterin arbeitete. Das Foto ist noch immer auf ihrem Instagram-Kanal sichtbar.

VIDEO: Sarah Harrisons Urlaubs-Fail in Dubai

Sarah Carty