Pliskova folgt Barty ins Wimbledon-Finale

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Pliskova folgt Barty ins Wimbledon-Finale
Pliskova folgt Barty ins Wimbledon-Finale

Die frühere Weltranglistenerste Karolina Pliskova ist Ashleigh Barty ins Wimbledon-Endspiel gefolgt. (NEWS: Alles zu Wimbledon)

Die 29-Jährige bezwang im Halbfinale die an Nummer zwei gesetzte Aryna Sabalenka aus Belarus 5:7, 6:4, 6:4

Der Tennis-Podcast "Cross Court" mit neuer Wimbledon-Folge ist ab sofort auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Google Podcast, Amazon Music, Deezer und Podigee abrufbar

Für die vom Deutschen Sascha Bajin trainierte Tschechin ist es das zweite Grand-Slam-Finale nach den US Open 2016, wo sie gegen Kerber verlor.

Pliskova überzeugte vor allem mit ihrem Aufschlagspiel. Nach 1:53 Stunden war es folgerichtig dann auch ein Ass, ihr 13. in diesem Match, welches ihr den Einzug ins Finale bescherte.

----
Mit Sport-Informations-Dienst

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.