Tour-Favorit? Das sagt Pogacar

Tour-Favorit? Das sagt Pogacar
Tour-Favorit? Das sagt Pogacar

Titelverteidiger Tadej Pogacar sieht sich im Kampf um das Gelbe Trikot vor der Beginn der letzten Woche der Tour de France nicht in der Favoritenrolle.

„Der Hauptfavorit ist Jonas (Vingegaard, d. Red.), mit Sicherheit. Er hat einen großen Vorteil“, sagte der Slowene am letzten Ruhetag am Montag. Pogacar hat aufgrund eines kapitalen Einbruchs in den Alpen am Col du Granon vor den letzten sechs Etappen der 109. Frankreich-Rundfahrt 2:22 Minuten Rückstand auf den Vorjahreszweiten aus Dänemark.

Bei den anstehenden Showdowns in den Pyrenäen will Pogacar jedoch alles unternehmen, um zum dritten Mal in Folge Gesamtsieger zu werden. "Ich werde alles, was in meiner Macht steht, versuchen. Ich werde in den Bergen angreifen und hoffentlich Zeit gutmachen", sagte Pogacar.

Nicht im Maillot jaune auf den Champs-Elysees in Paris einzurollen, wäre für ihn zwar „nicht das Ende der Welt, sagte Pogacar. Trotzdem werde er nicht aufgeben: „Ich denke nur an Gelb.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.