Poker News: Negreanu bei Polk - WSOP Plan

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Poker News: Negreanu bei Polk - WSOP Plan
Poker News: Negreanu bei Polk - WSOP Plan

Daniel Negreanu zu Gast im Doug Polk Podcast

GGPoker Ambassador Daniel Negreanu war zu Gast im Doug Polk Podcast. Die beiden ehemaligen Erzfeinde plauderten für fast zwei Stunden über aktuelle Geschehnisse in der Pokerwelt.

Seit ihrer Heads-up Battle, in der Daniel $1,2 Millionen an Doug verlor, sind die beiden scheinbar recht gut befreundet und die Unterhaltung im Podcast macht Zuhörern äußerst viel Spaß.

Themen, die besprochen wurden, sind unter anderem das Fehlverhalten von Phil Hellmuth, Pflichten von Poker-Ambassadoren, Betrugsskandale und Daniels Pläne für die anstehende World Series Of Poker.


High Stakes Duel Änderungen

Eigentlich hätte am 12. Mai das nächste Heads-Up Duell zwischen Phil Hellmuth und Tom Dwan auf PokerGO stattfinden sollen. Nun wird dies allerdings auf den 17. Mai verschoben und das mit einem neuen Gegner für Hellmuth. Angeblich kam es zu Terminkonflikten bei Dwan und der neue Gegner ist noch ein Geheimnis.

Es gibt natürlich viele Spekulationen darüber, wer der Gegner sein könnte, der $400.000 auf den Tisch legen und es mit Phil Hellmuth aufnehmen wird - allen voran wird der YouTube-Star Mr. Beast vermuten, gegen den Hellmuth kürzlich im größten Poker Live-Stream der Geschichte im Hustler Casino in Los Angeles battlete.

Einem Tweet von Dwan zu Folge, war es ihm allerdings nicht klar, dass er einfach ersetzt werden würde. Er schrieb auf Twitter „Ich schätze, das bedeutet, dass die Terminverschiebung nicht geschehen ist?“


Was sind eigentlich Mystery Bounty Turniere?

Mystery Bounty Turniere sind der große Hype in der Pokerwelt seit nunmehr fast zwei Jahren. Während auf der einen Seite daran gearbeitet wird, das Spiel analytisch auseinander zu nehmen und zu lernen mathematisch optimal zu spielen, zieht es viele doch weiterhin zum Spaß und zum Glücks-Element. Poker ist nunmal ein breit gefächertes Spiel mit vielen Nuancen.

Bounty- oder Knockout-Turniere gibt es schon sehr lang. Ursprünglich erhielt man einen festgelegten Preis, der als Kopfgeld auf einen Spieler ausgelegt war, sollte man diesen aus dem Turnier werfen. Eine willkommene Entwicklung dieses Formates waren die Progressive Knockouts (PKO). Hierbei erhalten Spieler nicht nur das Kopfgeld, das Bounty, sondern ihr eigenes Kopfgeld wird auch erhöht. Das bedeutet, je mehr Spieler du aus einem Turnier wirfst, umso höher ist der Wert für andere Spieler, dich auszuknocken.

Für Online-Poker ist dies ein Segen und äußerst einfach umsetzbar. Denn die Hälfte eines gewonnen Kopfgeldes geht automatisch in die Tasche und die andere Hälfte auf den eigenen Kopf. Im Live-Poker wurden viele Versuche gemacht, dies umzusetzen, aber bis heute hat sich kein gutes Format herauskristallisiert.

2020, bevor es deutlich wurde, dass es keine World Series Of Poker im üblichen Format geben würde, hatte die WSOP bekannt gegeben, ein Mystery Bounty Turnier einzuführen. Diese Ankündigung sorgte für viel Freude und Aufregung und dann umso mehr Enttäuschung, als das Event aus Covid-Gründen komplett abgesagt werden musste.

Das Wynn-Casino in Las Vegas nahm sich dieser Idee allerdings später in 2021 an und war letztendlich der erste Anbieter, der ein Mystery Bounty Event durchführte. Das Buy-in lag bei $1.600 und war ein voller Erfolg. Spieler hatten Spaß, die Gewinner-Umschläge mit den zufälligen Preisen für ihre gewonnenen Bountys aus einer Lostrommel zu ziehen und Social Media feierte mit.

Seit dem gab es viele andere Veranstalter, die Mystery Bounty Turniere in ihre Serien aufnahmen. GGPoker war der erste Online-Anbieter, der Mystery Bountys während des WSOP Spring Circuit testete und nun fest ins wöchentliche Angebot aufgenommen hat. PokerStars offerierte ein Mystery Bounty event bei der EPT in Prag und auch in Monte Carlo.

Warum die WSOP selbst dieses Format in 2021 nicht mit ins Programm aufnahm, bleibt weiterhin ein Rätsel, ein Mysterium sozusagen. Allerdings wird es während der 2022 WSOP ein solches Event geben mit einem Top Preis von $1 Million.

Und sogar die Poker EM in Velden wird dieses Jahr im Juli ein €1.100 Mystery Bounty Turnier veranstalten.

Grundsätzlich muss man bei allen diesen Events darauf achten, wie die Turniere genau strukturiert sind. Es gibt kein globales Format für Mystery Bounty Turniere und so unterscheiden sich Strukturen und Regeln von Anbieter zu Anbieter. Bei manchen gibt es die Bountys erst an Tag 2, andere haben normale Bountys während Tag 1 und Wechseln dann auf Mystery in Tag 2 etc. Also Augen auf, beim Turnier-Ticket-Kauf.


Prügelei im $2/$5 Cash Game

Leider kommen wir einmal mehr nicht um negative Nachrichten aus der Pokerwelt herum, denn im Hustler Casino in Los Angeles kam es zu einer Prügelei zwischen drei „erwachsenen“ Männern am $2/$5 Pokertisch.

Das Ganze wurde auf Video festgehalten, aber was den Streit genau auslöste, ist nicht klar. Sichtbar ist allerdings viel Geschreie, das Umherwirbeln eines Beistelltisches und wie Security den Taser einsetzte.


WSOP Live-Stream Schedule auf PokerGO

Die World Series of Poker hat die Streaming-Termine auf PokerGO für das 2022 Event bekannt gegeben. Ab dem 2. Juni gibt es Live-Streams von 21 ausgewählten Events aus der neuen Heimat der WSOP - Ballys und Paris Casinos in Las Vegas.

Den Anfang wird das $100.000 High Roller Bounty Event machen, wo es sicher gleich um saftige Preise gehen wird. Das Main Event wird auf jeden Fall auch übertragen, aber hier aufgeführt sind alle weiteren Angebote zu finden (Änderungen vorbehalten):

  • 2. Juni $100,000 High Roller Bounty NL Hold‘em

  • 3. Juni $2,500 Freezeout NL Hold‘em

  • 4. Juni $25,000 Heads-Up NL Hold‘em Championship

  • 6. Juni $25,000 High Roller NL Hold‘em

  • 8. Juni $50,000 High Roller NL Hold‘em

  • 10. Juni $10,000 Omaha Hi-Lo Championship

  • 12. Juni $25,000 High Roller Pot-Limit Omaha

  • 14. Juni $10,000 Limit Hold‘em Championship

  • 15. Juni $50,000 High Roller Pot-Limit Omaha

  • 16. Juni $10,000 Limit 2-7 Triple Draw Championship

  • 18. Juni $2,500 Mixed Big Bet

  • 19. Juni $10,000 No-Limit 2-7 Lowball Championship

  • 20. Juni $10,000 Seven-Card Stud Hi-Lo Championship

  • 21. Juni $100,000 High Roller NL Hold‘em

  • 23. Juni $10,000 H.O.R.S.E. Championship

  • 25. Juni $250,000 Super High Roller NL Hold‘em

  • 26. Juni $5,000 Mixed NL Hold‘em/Pot-Limit Omaha

  • 27. Juni $400 Colossus NL Hold‘em

  • TBD $50,000 Poker Players Championship

  • 20 Juli WSOP Tournament of Champions


Die „Frauen in Poker“ Diskussion

Viele Pokerfans werden der Meinung sein, dass die Diskussion um den Mangel an Frauen in Poker und deren Wertschätzung ermüdend ist. Je öfter die Diskussion jedoch auftaucht, umso mehr wird bewusst, dass es Probleme gibt, die einfach nicht behoben werden - aus welchen Gründen auch immer.

In der vergangenen Woche kam es somit erneut zu Aufruhr in der Community als der Terminplan für die PokerGO-Übertragungen von der 2022 World Series Of Poker bekannt gegeben wurden. Der Ärger wurde dadurch angefacht, dass es in diesem Jahr keine Übertragung des Ladies Events geben wird und somit ein wichtiges Scheinwerferlicht auf die Existenz von weiblichen Pokerspielern fehlen wird.

Denn, um dafür zu sorgen, dass mehr Frauen am Pokerspiel teilnehmen, muss es mehr normalisiert werden, dass dies ja nun schon der Fall ist, auch wenn nur in kleinem Maße. Je mehr Poker spielende Frauen sichtbar sind, umso mehr werden auch weitere Frauen an das Spiel herangeführt.

Es ist schwer zu sagen, wie viele Pokerspieler es auf der Welt gibt - eine Zahl, die grob im Umlauf ist, liegt bei 120 Millionen. Jeder dieser Pokerspieler wird sicher zustimmen, dass mehr Spieler gut wären für die Games rund um die Welt und die Stärke, die unsere Industrie annehmen kann.

Tatsache ist, dass es weniger als 10% Frauen im Poker gibt. Das Ziel sollte es sein, diese Zahl auf 50% anzuheben, wobei wir die Zahl der Pokerspieler weltweit auf ca. 200 Millionen erhöhen könnten. Dies würde allen zugute kommen, die Poker spielen oder die in der Industrie arbeiten und dennoch scheitern wir weiterhin an den einfachsten Hürden.

Der Fokus für jeden, der Poker liebt, sollte sein, das Spiel angenehmer für neue Spieler zu gestalten, das sind Frauen, aber auch andere Neuankömmlinge im Spiel. Der Fokus für die Industrie sollte sein, Aufmerksamkeit auf Erfolge dieser Neuankömmlinge zu lenken und das Spiel so zugänglicher und integrativer zu machen.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.