Portugiese mit spektakulärer Solo-Tour

·Lesedauer: 1 Min.
Portugiese mit spektakulärer Solo-Tour
Portugiese mit spektakulärer Solo-Tour

Mit einem Kite-Boot von Lissabon bis Martinique: Der Portugiese Francisco Lufinha hat seine spektakuläre Solo-Tour rechtzeitig vor Weihnachten abgeschlossen. In 25 Tagen auf dem Wasser legte der Abenteurer eine Strecke von 6400 Kilometern zurück. Mit seinem Projekt wollte er aufzeigen, dass man mit erneuerbarer Energie Großes bewirken kann.

"Das war eine riesige Herausforderung", sagte der 38-Jährige nach seiner Ankunft: "Es gab einige Probleme mit Wasser, das in das Boot und in das Batteriefach eindrang." Auch sind ihm teilweise Kites kaputtgegangen. Lufinha war ohne Beiboot unterwegs und schlief in einer kleinen Kabine.

Lufinha war bereits am 3. November gestartet und erreichte fünf Tage später die kanarischen Inseln. Aufgrund ungünstiger Winde musste er bis zum 30. November auf La Palma ausharren, ehe er seine Fahrt fortsetzen konnte.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.