Positiv getestet - Jürgen Klopp muss in Isolation

·Lesedauer: 2 Min.

Jürgen Klopp muss sich in Isolation begeben, weil er leichte Symptome zeigt. Er wird ein wichtiges Spiel mit dem FC Liverpool verpassen.

Liverpool-Coach Jürgen Klopp wurde positiv auf das Coronavirus getestet. (Bild: Getty Images)
Liverpool-Coach Jürgen Klopp wurde positiv auf das Coronavirus getestet. (Bild: Getty Images)

Jürgen Klopp wird das wegweisende Spiel seines FC Liverpool in der Premier League gegen den FC Chelsea am Sonntag verpassen.

Der Trainer des FC Liverpool muss sich in Isolation begeben, weil er leichte Symptome zeige. Dies gab der Klub am Samstag bekannt - in einer Mitteilung war von einem "vermeintlich positiven" Corona-Test die Rede.

Das komplette Team sei ebenfalls getestet worden, einen weiteren positiven Befund habe es unter den Spielern aber nicht gegeben. Im erweiterten Mitarbeiter-Stab habe man aber drei vermeintliche COVID-Fälle festgestellt.

Liverpool trifft am 2. Januar im Duell der Verfolger auf Chelsea. Die Reds befinden sich mit einem Punkt hinter dem Tabellenzweiten aus London - haben aber noch ein Spiel weniger auf dem Konto. Auf Spitzenreiter Manchester City (ebenfalls ein Spiel im Plus) fehlen aber bereits 12 Punkte.

In der Premier League mussten in den letzten Wochen mehrere Partien abgesagt werden, weil zu viele Spieler positiv getestet worden waren und nicht genügend einsatzbereite Profis zur Verfügung standen.

Keine Absage für das Chelsea-Spiel beantragt

Unter anderem Liverpool war am Boxing Day betroffen. Die Partie gegen Leeds konnte nicht stattfinden, weil der Gegner von dem Virus geplagt wurde. Liverpool selbst hatte erst am Samstag bekannt gegeben, dass es in seinem Team wohl drei neue Corona-Fälle gegeben habe, Namen wurden dabei nicht genannt.

Klopp erklärte, dass man noch auf die Ergebnisse PCR-Tests warten müsse - nun hat es ihn offenbar selbst getroffen. Am Freitag hatte er noch erklärt, dass Liverpool keine Absage der Partie gegen Chelsea beantragt habe.

"Es ist wie eine Lotterie am Morgen, wenn man auf das Ergebnis wartet. Es ist im Moment nicht so cool", hatte Klopp gesagt. Auch Chelsea-Teammanager Thomas Tuchel äußerte sich mehrfach kritisch.

VIDEO: Guardiola: "Beste Arsenal der letzten Jahre"

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.