Positiver Coronatest: Kroatien ohne Perisic gegen Spanien

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Positiver Coronatest: Kroatien ohne Perisic gegen Spanien
Positiver Coronatest: Kroatien ohne Perisic gegen Spanien

Vize-Weltmeister Kroatien muss am Montag (18.00 Uhr/ZDF und MagentaTV) im EM-Achtelfinale gegen den Mitfavoriten Spanien in Kopenhagen ohne seinen Topscorer Ivan Perisic auskommen. Der Flügelspieler von Inter Mailand wurde am Samstag positiv auf das Coronavirus getestet. Das gab der kroatische Fußballverband bekannt.

"Er war sehr geschockt", sagte Trainer Zlatko Dalic: "Wir müssen ohne einen unserer besten Spieler der Gruppenphase auskommen, er war in großartiger Form. Es ist nicht einfach für ihn, aber er fühlt sich gut." Perisic habe nur milde Symptome. Der 32-Jährige muss nun für zehn Tage in Quarantäne und würde Kroatien auch in einem möglichen Viertel- und Halbfinale fehlen.

Alle anderen Tests der kroatischen Delegation waren negativ. Eine zusätzliche Testrunde vor dem Anpfiff des Achtelfinals sei nach jetzigem Stand nicht vorgesehen. Generell seien auch nur sechs Personen des 55-köpfigen kroatischen EM-Staffs bislang nicht geimpft oder genesen, teilte der Pressesprecher mit.

Perisic hatte mit zwei Toren und einer Vorlage in der Gruppenphase großen Anteil am Achtelfinaleinzug der Kroaten. "Wir alle wissen, wie wichtig Ivan für die Mannschaft ist", sagte Mittelfeldspieler Marcelo Brozovic: "Aber wir haben viele Spieler, die ihn ersetzen können." Als konkrete Kandidaten nannte Dalic den Wolfsburger Josip Brekalo und den ehemaligen Frankfurter Ante Rebic, auch eine Systemumstellung sei möglich.

Dabei will Dalic sein Team aber nicht zu sehr an den Qualitäten der Spanier ausrichten. "Sie lieben Ballbesitz und versuchen, so Gelegenheiten zu kreieren. Es ist schwer, sie zu stoppen, sie haben viele gute Techniker", sagte der 54-Jährige: "Aber Kroatien muss nach vorne spielen, wir können nicht nur verteidigen. Wir werden unser eigenes Spiel machen und maximal engagiert sein."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.