Positiver Coronatest bei Leverkusen

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Bayer Leverkusen muss nach einem positiven Coronatest bei Edmond Tapsoba vorerst auf seinen Innenverteidiger verzichten.

Der Klub gab am Freitag bekannt, dass bei Tapsoba nach dessen Rückkehr von der Länderspielreise mit Burkina Faso eine Coronainfektion nachgewiesen wurde. Der 21-Jährige sei in häuslicher Quarantäne, er habe nach seinem Eintreffen in Deutschland keinen Kontakt zur Mannschaft gehabt.

In der Bundesligapartie am Samstag (15.30 Uhr) beim Aufsteiger Arminia Bielefeld wird der Stammspieler fehlen.

Möglicherweise könnte ihn Nationalspieler Jonathan Tah ersetzen, der zuletzt meist nur Reservist war.

Tapsoba sei nach seiner Rückkehr in einem Leverkusener Labor getestet worden. "Anschließende Kontroll-Testungen Tapsobas am Donnerstag und Freitag bestätigten die Diagnose", hieß es in der Mitteilung des Klubs: "Alle weiteren Maßnahmen werden nun mit dem in diesem Fall zuständigen Gesundheitsamt Köln abgestimmt."