Premier League: Özil: Talente in England besser fördern

Mesut Özil sieht im englischen Fußball bei der Talenteförderung großen Nachholbedarf. "In Deutschland hat man in den letzten Jahren viel Wert auf Jugendarbeit gelegt, hat Talenten die Chance gegeben, sich in der ersten Mannschaft zu etablieren.

Mesut Özil sieht im englischen Fußball bei der Talenteförderung großen Nachholbedarf. "In Deutschland hat man in den letzten Jahren viel Wert auf Jugendarbeit gelegt, hat Talenten die Chance gegeben, sich in der ersten Mannschaft zu etablieren.

Bei englischen Klubs würde ich mir das auch verstärkt wünschen", sagte der Mittelfeldspieler vom FC Arsenal im Interview mit dem Onlineportal Goal.

Dies sei unter anderem auf die gigantischen Einnahmen der englischen Klubs zurückzuführen. "Klar hat man in England durch die TV-Gelder enorm viel Geld, kann sich fast jeden Spieler kaufen", sagte Özil, der Deutschland eine Vorbildrolle zuschreibt: "Man sieht es an Bundesliga und Nationalmannschaft, dass man auch erfolgreich sein kann, wenn man auf den eigenen Nachwuchs setzt."

Mehr bei SPOX: Özil: "Bayern war in diesem Jahr nicht so stark" | Zorc äußert sich zu Arsenal-Gerüchten | FC Arsenal: Zukunft von Giroud weiter offen

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen