Premier League: Christian Fuchs wirft Arsenal-Star ab

Bei der 0:1-Niederlage gegen den FC Arsenal ließ sich Leicesters Christian Fuchs kurz vor Schluss zu einer fragwürdigen Aktion hinreißen. Der Ex-ÖFB-Teamkapitän nahm bei einem Out-Einwurf absichtlich Alexis Sanchez ins Visier.

Bei der 0:1-Niederlage gegen den FC Arsenal ließ sich Leicesters Christian Fuchs kurz vor Schluss zu einer fragwürdigen Aktion hinreißen. Der Ex-ÖFB-Teamkapitän nahm bei einem Out-Einwurf absichtlich Alexis Sanchez ins Visier.

Es laufen die letzten zwei Spielminuten im Nachholspiel der Premier League zwischen Arsenal London und Leicester City. Nachdem sein Team mit 0:1 im Rückstand liegt, hat es Christian Fuchs bei einem Out-Einwurf eilig - sein Gegenspieler Alexis Sanchez macht es dem Österreicher aber schwer und steht nur wenige Zentimeter von der Outlinie entfernt.

Noch bevor der Schiedsrichter den Chilenen ermahnen kann, da dieser zu nah an Fuchs steht, führt der Österreicher den Einwurf aus und trifft dabei Sanchez mit voller Wucht auf der Schulter. Eine klare Regelwidrigkeit des Leicester-Verteidigers, die allerdings ohne Folgen blieb.

Dabei hätte der Österreicher dafür auch mit Rot unter die Dusche geschickt werden können. Denn die Twitter-Seite Collinas Erben schreibt: "Das ist ein heftiges absichtliches Anwerfen und damit Rot, ungeachtet der Schauspielerei von Sanchez."

Mehr bei SPOX: Medien: United verhandelt mit Oblak | Arsenal siegt knapp - Spurs festigen Rang zwei | Medien: Liverpool an Freiburg-Juwel interessiert

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen