Premier League: Guardiola verbietet Schoko-Verkauf

Spieler und Angestellte von Manchester City müssen sich künftig wohl anderswo um ihre Zucker-Zufuhr kümmern: Übereinstimmenden Berichten aus England zufolge hat Trainer Pep Guardiola den Verkauf von Süßigkeiten auf dem Vereinsgelände verboten.

Spieler und Angestellte von Manchester City müssen sich künftig wohl anderswo um ihre Zucker-Zufuhr kümmern: Übereinstimmenden Berichten aus England zufolge hat Trainer Pep Guardiola den Verkauf von Süßigkeiten auf dem Vereinsgelände verboten.

Generell seien, so die Manchester Evening News, Schoko-Snacks auf dem Gelände noch erlaubt - der Verkauf dieser allerdings nicht mehr. Laut dem Mirror hat Guardiolas Ernährungsberaterin Silvia Tremoleda stattdessen damit begonnen, gesunde Mahlzeiten für alle Mitarbeiter zu planen.

Diese bestehen aus Fisch, Quinoa, Pasta, Salat, Reis und Hühnchen. Schon jetzt sind Früchte und Mitgliedschaften im Fitnessstudio für alle Mitarbeiter kostenlos verfügbar. Unter Guardiola nehmen die Spieler auch ihr Frühstück und ihr Mittagessen in der City-Akademie gemeinsam ein.

Mehr bei SPOX: Lloris warnt Tottenham: Bleibe bei Pochettino | Jens Lehmann kritisiert Özil, Mustafi und Alexis Sanchez | Wenger: "Nicht wichtig, wie lange ich bleibe"

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen