Premier League: Herzog: "Marko gehört zu Arsenal oder Tottenham"

Wenn Andreas Herzog beginnt über Marko Arnautovic zu sprechen, gerät er regelrecht ins Schwärmen. Und die ÖFB-Legende ist überzeugt, dass der Offensiv-Mann für höhere Aufgaben als Stoke City bestimmt ist.

Wenn Andreas Herzog beginnt über Marko Arnautovic zu sprechen, gerät er regelrecht ins Schwärmen. Und die ÖFB-Legende ist überzeugt, dass der Offensiv-Mann für höhere Aufgaben als Stoke City bestimmt ist.

Vor ein paar Jahren war Marko Arnautovic noch der Bad Boy, der sich bei den heimischen Fußball-Fans gelinde gesagt nicht der größten Beliebtheit erfreute. Davon ist mittlerweile aber nichts mehr zu spüren. Heute hat er David Alaba den Rang als "Everybody's Darling" abgelaufen.

Herzog vergleicht Arnautovic mit Ibrahimovic

Einer, der schon immer von den Qualitäten des Edelzanglers überzeugt war, ist Rekord-Teamspieler Andreas Herzog. "Etliche Fans und auch Experten haben mich ausgelacht, als ich vor Jahren behauptete, dass Österreichs Fußball einen Spieler wie Marko Arnautovic lange Zeit nicht mehr gesehen hat", schreibt die lebende ÖFB-Legende in seiner Krone-Kolumne.

"Heute fühle ich mich bestätigt und gratuliere Marko: Er hat einen Imagewandel und Reifeprozess hinter sich, ist vom Bad Boy mit vielen Negativ-Schlagzeilen zum Hoffnungsträger Österreichs gereift", führt Herzog, der Arnautovic schon als U21-Teamtrainer trainierte kennt, aus: "Ich habe Arnautovic vor Jahren mit Zlatan Ibrahimovic verglichen - auch dabei bleibe ich!"

Arnautovic ist laut Herzog für Höheres bestimmt

Doch nicht nur im Dress der Nationalmannschaft ist "Arnie" Leistungsträger und Fanliebling sondern auch bei Stoke City, wo er mit seiner letzten Vertragsverlängerung sogar zum Top-Verdiener aufgestiegen ist und damit Leute wie Ex-Bayern-Star Xherdan Shaqiri hinter sich lässt.

Kostenlos die wichtigsten Sport-News per WhatsApp auf's Handy

Doch für Herzog ist damit das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht. "Bei allem Respekt vor Stoke: Es ist nicht der Klub, in dem Arnautovic mit seinen Qualitäten noch lange spielen sollte. Von seinem Potenzial her gehört er zu Arsenal oder Tottenham", so Herzog, der klarstellt, dass es jetzt an der Zeit ist, "den nächsten Schritt zu setzen".

Mehr bei SPOX: Christoph Monschein: Der Austro-Vardy im Interview | Verzichtet Koller auf Arnautovic als Motivator? | Arnautovic: Finnland-Coach zieht Ronaldo-Vergleich

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen