Premier League: Klopp: Mein bester Transfer beim LFC

SPOX

Trainer Jürgen Klopp hat im Gespräch mit dem Pure Football Podcast verraten, dass Trent Alexander-Arnold der beste Spieler ist, dem unter seiner Leitung der Sprung in den Kader des FC Liverpool gelungen ist.

Auf die Frage, welcher Spieler sein bester Transfer für den englischen Verein gewesen sei, antwortete Klopp: "Es ist Trent. Wir mussten ihn zwar nicht kaufen, aber Pep Lijnders hat ihn zu mir gebracht", so der 52-Jährige.

"Er sagte, dass er unter ihm auf der Sechserposition gespielt habe, aber auch als Außenverteidiger, auf dem rechten und linken Flügel", gab Klopp, der bei Alexander-Arnold auch Defizite bemerkte, Einblicke in das Gespräch mit seinem Co-Trainer.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Klopp: "Er war ein Kind, aber fußballerisch bestanden keine Zweifel"

"Er war ein Kind, war daher nicht fit genug, aber wir sahen sofort, wow, fußballtechnisch bestehen keine Zweifel", so der ehemalige BVB-Trainer, der betonte: "Wir mussten daran arbeiten. Aber dann machte er von selbst Schritte, die unglaublich waren."

Alexander-Arnold hatte 2016 im Ligapokal gegen Tottenham sein Debüt unter Klopp gegeben, wenige Monate danach folgte gegen Manchester United sein erster Einsatz in der Premier League. Inzwischen kommt der 21-Jährige schon auf 125 Spiele für Liverpool, in denen ihm als Rechtsverteidiger bereits 34 Vorlagen gelangen.

Auch in der aktuellen Saison kommt der englische Nationalspieler, der im letzten Jahr mit Liverpool die Champions League gewann, bereits auf zwölf Assists. Nach Kevin De Bruyne von Manchester City (17) ist Alexander-Arnold somit der Spieler mit den meisten Vorlagen in der Premier League.

 

Mehr bei SPOX: Everton "entsetzt" über Hausparty von Kean

Lesen Sie auch